MENU
Neuer Termin in Planung!
Grundlagen Fahrzeugsoftware, Architektur, Softwaresicherheit
Referent:in

Prof. Dr. Dieter Nazareth

Prof. Dr. Dieter Nazareth verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Automotive Software und Bordnetze im Automobil. Er berät und schult weltweit Firmen im Bereich Automotive Software Engineering mit den Schwerpunkten Modellbasierte Entwicklung, Softwarearchitekturen, AUTOSAR und funktionale Sicherheit.
Seit 2001 ist er Professor an der Hochschule Landshut und hat dort in der Fakultät Informatik den Studiengang Automobilinformatik gegründet und war von 2013 bis 2022 Dekan der Fakultät Informatik. Gleichzeitig ist er geschäftsführender Gesellschafter der AuSEG Automotive Software Engineering GmbH.
Vor seiner Professur hat er die Forschung und Vorentwicklung der Dräxlmaier Group geleitet. Zuvor war er als Abteilungsleiter bei der BMW AG und hat dort das Thema »Computer Aided Software Engineering« vorangetrieben.
Mit seinen Studenten hat er eine Vielzahl spannender Projekte rund um das Automobil durchgeführt. Seine Chinaaffinität bringt ihn immer wieder in das Reich der Mitte, wo er Gastprofessor an der Northeastern University in Shenyang ist.

Beschreibung
In moderne Fahrzeuge werden immer mehr Funktionen elektronisch unterstützt um damit leistungsfähigere Funktionen zur Verfügung zu stellen. Dabei steht die Software solcher elektronischer Systeme im Vordergrund. Ohne Software bewegt sich ein modernes Auto keinen Millimeter. Dabei sind viele dieser Funktionen sicherheitskritisch, d.h. sie können Schäden an Mensch und Umgebung verursachen. Automotive Software unterscheidet sich dabei oft von klassischer Software. Sie ist meist eingebettet, d.h. fest mit einem technischen Prozess verbunden. Im Laufe der Jahre sind viele Standards entstanden, die bei der Softwareentwicklung beachtet werden sollten.

Ziel der Weiterbildung

Dieses Seminar liefert ein breites Grundlagenwissen zum Thema Automotive Software. Sie lernen grundlegende Begriffe kennen und können damit leichter mit den Fachleuten in Ihrem Umfeld kommunizieren. Programmiersprachen, Architekturmodelle und Standards der Fahrzeugsoftware wie AUTOSAR, ISO26262 oder ASPICE werden ausführlich behandelt.
Programm

Mittwoch, 18. und Donnerstag, 19. Januar 2023
9.00 bis 12.30 und 13.30 bis 17.00 Uhr

Aufbau eines Computers
– von Neumann Architektur
– Mikroprozessor und -controller
– Grafikprozessoren (GPU)
– Steuergerät

Einführung in Software
– was ist Software
– Programmiersprachen
– die Programmiersprache C
– objektorientierte Sprachen (C++, Java)

Automotive Software
– charakteristische Eigenschaften
– Kennlinien und Kennfelder

Bordnetze
– vernetzte und verteilte Funktionen
– Bussysteme
– Automotive Ethernet
– Bordnetzarchitekturen

Prozessmodelle zur Entwicklung von Software
– Wasserfallmodell
– V-Modell
– modellbasierte Softwareentwicklung
– agile Modelle
– Aufwandsabschätzung
– Reifegradmodell ASPICE

Softwarearchitekturen
– Einführung
– Schichtenarchitektur
– Protokolle
– UML/SysML

AUTOSAR
– Einführung
– Architektur
– Basissoftware
– Methodik
– Tools
– Beispiel: Reifendrucküberwachungssystem
– adaptive Platform

Softwarequalität
– was ist Softwarequalität
– Zahlenüberlauf
– Softwarerichtlinien
– MISRA

Softwaretests
– Einführung
– Blackbox vs. White Box Test

Sicherheitkritsche Software
– Safety vs. Security
– funktionale Sicherheit
– ISO26262
– ASIL
– Safety of the Intended Functionality (SOTIF)
– Informationssicherheit
– ISO/SAE 21434
– UNECE WP.29 TF-CS/OTA
– Digital Twin

Teilnehmer:innenkreis
Dieses Seminar richtet sich an Management, Projektleiter, SW-Entwickler-Einsteiger, Qualitätssicherung und alle Interessierte, die sich einen Überblick über die Grundlagen moderner Fahrzeugsoftware verschaffen wollen.
Fachfremde, die mit Automotive Software in Berührung kommen.
Referent:innen

Prof. Dr. Dieter Nazareth

Prof. Dr. Dieter Nazareth verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Automotive Software und Bordnetze im Automobil. Er berät und schult weltweit Firmen im Bereich Automotive Software Engineering mit den Schwerpunkten Modellbasierte Entwicklung, Softwarearchitekturen, AUTOSAR und funktionale Sicherheit.
Seit 2001 ist er Professor an der Hochschule Landshut und hat dort in der Fakultät Informatik den Studiengang Automobilinformatik gegründet und war von 2013 bis 2022 Dekan der Fakultät Informatik. Gleichzeitig ist er geschäftsführender Gesellschafter der AuSEG Automotive Software Engineering GmbH.
Vor seiner Professur hat er die Forschung und Vorentwicklung der Dräxlmaier Group geleitet. Zuvor war er als Abteilungsleiter bei der BMW AG und hat dort das Thema »Computer Aided Software Engineering« vorangetrieben.
Mit seinen Studenten hat er eine Vielzahl spannender Projekte rund um das Automobil durchgeführt. Seine Chinaaffinität bringt ihn immer wieder in das Reich der Mitte, wo er Gastprofessor an der Northeastern University in Shenyang ist.

Veranstaltungsort

ONLINE

Gebühren und Fördermöglichkeiten

Die Teilnahme beinhaltet ausführliche Unterlagen.

Preis:
Die Teilnahmegebühr beträgt:
1.160,00 € (MwSt.-frei) pro Teilnehmer

Fördermöglichkeiten:
Bei einem Großteil unserer Veranstaltungen profitieren Sie von bis zu 50 % Zuschuss aus der ESF-Fachkursförderung .
Bisher sind diese Mittel für den vorliegenden Kurs nicht bewilligt. Dies kann allerdings auch kurzfristig noch geschehen. Wir empfehlen Ihnen daher Kontakt mit unserer Anmeldung aufzunehmen. Diese gibt Ihnen gerne Auskunft über den aktuellen Beantragungsstatus.

Weitere Bundesland-spezifische Fördermöglichkeiten finden Sie hier .

Inhouse Durchführung:
Sie möchten diese Veranstaltung firmenintern bei Ihnen vor Ort durchführen? Dann fragen Sie jetzt ein individuelles Inhouse-Training an.

Bewertungen unserer Teilnehmer

(0,0 von 5)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
0 Sterne
(0)
Noch keine Bewertung vorhanden

TAE Newsletter

Bleiben Sie informiert! Entdecken Sie den TAE Themen-Newsletter mit aktuellen Veranstaltungen rund um Ihren persönlichen Tätigkeitsbereich. Direkt anmelden, Interessensbereiche auswählen und regelmäßig relevante Infos zu unserem Weiterbildungsangebot erhalten – abgestimmt auf Ihren Bedarf.

Jetzt registrieren

Fragen zur Veranstaltung?

Ihr Ansprechpartner für die Veranstaltung

Carmen Fritz, M.Sc.
Carmen Fritz, M.Sc.
Telefon: +49 (0) 711 34008 – 11