COVID-19 Update: Bitte beachten Sie die aktuellen Regeln für Präsenzveranstaltungen Weitere Infos
MENU

Topographie und Morphologie funktionaler Edelstahloberflächen

Edelstahlmaterialien, Oberflächenbehandlungsverfahren, Korrosionsmechanismen, Messmethoden
Beginn:
26.04.2023 - 08:45 Uhr
Ende:
27.04.2023 - 17:00 Uhr
Dauer:
2,0 Tage
Veranstaltungsnr:
32749.00.023
Leitung
Henkel Beiz- und Elektropoliertechnik
Alle Referent:innen
Referent:in

Dipl.-Ing. Benedikt Henkel

Henkel Beiz- und Elektropoliertechnik GmbH & Co. KG, Neustadt-Glewe

Beschreibung
Sie erhalten eine umfassende technische Information über Edelstahlmaterialien und deren Oberflächenbehandlungsverfahren. Der Hauptgesichtspunkt ist darin zu sehen, dass neben der Legierungswahl besonders die Oberflächenausbildung und -strukturierung das spätere Betriebsverhalten im Hinblick auf korrosive Wirkungen wie auch auf Medienbeeinflussungen maßgeblich bestimmen.

Ziel der Weiterbildung

Nach dem Seminar kennen Sie wesentliche Handwerkszeuge und haben gelernt, sie zu nutzen. Sie können Ausführungsspezifikationen von Edelstahlbauteilen interpretieren und erstellen, Verhaltensphänomene im Betrieb richtig deuten und vor allem Betriebsprobleme aufgrund von Korrosions- und Medienschäden vorausschauend vermeiden.

Diese Erkenntnis, gepaart mit Hinweisen auf die spezielle Beeinflussung der Oberflächenparameter und deren Anpassung an Betriebsverhaltenskriterien, ist ein wesentlicher Schritt für die Spezifikationserstellung für die Bauteilherstellung und -prüfung. Sie ist auch eine Grundvoraussetzung, um praktische Verhaltensphänomene von Edelstahlbauteilen richtig deuten beziehungsweise prognostizieren zu können.
Inhalte
Mittwoch, 26. April 2023
8:45 bis 12:00 und 13:30 bis 17:30 Uhr

1. Einführung (B. Henkel)
- Anforderungen an funktionale Edelstahloberflächen
- Verhaltensmerkmale und typische Anlagenbauteile, ihre Wirkungsweise und ihr Eigenschaftsverhalten hinsichtlich Betriebsprobleme
- Korrosionsverhalten
- Partikelverhalten
- Reinigungsverhalten
- Inkrustationsverhalten
- Adsorptionsverhalten
- Nachgasungsverhalten

Gastvortrag
2. Einführung in die Werkstoffkunde der nichtrostenden Stähle (P. Gümpel)
- Aufbauend auf dem einfachsten nichtrostenden Stahl mit 12% Chrom wird die gesamte Palette dieser Stahlgruppe entwickelt und unterschieden nach ihren Gefügestrukturen ferritisch, austenitisch, martensitisch, austenitisch-ferritisch (Duplex).
- Aufbau, Eigenschaften und Werkstoffverhalten

3. Herstellung und Einteilung von nichtrostenden Stählen (J. Rau)
- Herstellungsverfahren und Reinheitsgrad nichtrostender Stähle
- Einteilung, Systematik und Bezeichnungssysteme nichtrostender Stähle
- Analyse ausgewählter nichtrostender Stähle

4. Darstellungen von Oberflächen und technisch mess- und reproduzierbare Oberflächendefinition (B. Henkel)
- Kennzeichnung der Oberfläche aus topographischer, morphologischer und energetischer Sicht
- Definition entsprechend signifikanter Kennwerte (makroskopisch und mikroskopisch)

5. Messmethoden mit Praxisübungen zur Bestimmung topographischer, morphologischer, energetischer Eigenschaften (J. Rau)
- Messtechniken, Messergebnisse und ihre Auswertung beziehungsweise Nutzung für praktische Oberflächenbeurteilungen
- Rauheitsmessung
- Licht- und Rasterelektronen-Mikroskopie
- Auger-Elektronen-Spektroskopie (AES)
- Elektronenstrahl-Mikroanalyse (EDX)
- Photoelektronen-Spektroskopie (XPS/ESCA)
- elektrochemische Korrosionsmessung
- kristallographische Analyse
- Tropfenrandwinkel-Messung
- Praxisübungen zur Oberflächenrauheitsmessung sowie zur qualitativen Bestimmung des Energieniveaus und qualitativen Beurteilung der Passivschicht

Am Ende des ersten Seminartages laden wir Sie zu einer gemeinsamen Stadtführung in Esslingen/Neckar, sowie im Anschluss zu einem Abendessen ein.

Donnerstag, 27. April 2023
8:45 bis 12:00 und 13:30 bis 17:00 Uhr

6. Darstellung von Oberflächenbehandlungsverfahren (B. Henkel)
- spanlos (umformen, strahlen)
- spanabhebend (mechanisch schleifen)
- chemisch (beizen, passivieren)
- elektrochemisch (elektropolieren)
- Einfluss der Oberflächenbehandlung gemäß Topographie, Morphologie und Energieniveau hinsichtlich praktischem funktionalem Verhalten

7. Wärmebehandlung von nichtrostenden Stählen (J. Rau)
- Beeinflussung von (lokalen) Oberflächenbereichen durch thermische Verfahren
- Ausscheidung von Metallcarbiden und intermetallischen Phasen
- Bildung von Delta-Ferrit

Gastvortrag
8. Herstellung längsnahtgeschweißter Rohre aus nichtrostenden Stählen für Anwendungen in der chemischen Industrie, der pharmazeutischen und biotechnologischen sowie Lebensmittel- und Getränkeindustrie (B. Mühe)
- Herstellungsverfahren
- Oberflächenausführung
- Prüfung und Dokumentation (3.1 Abnahmeprüfzeugnis)

9. Schweißen von austenitischen Edelstählen (J. Rau)
- Übersicht zu den Schweißverfahren
- Schweißtechniken und Nahtvorbereitung
- WIG-Orbital-Schweißtechnik
- Prüfung von Schweißnähten
- Schweiß(naht)dokumentation
- fachgerechte Nachbehandlung von Schweißnähten

10. Korrosionsmechanismen bei austenitischen Edelstählen (B. Henkel)
- Lochfraßkorrosion
- Spannungsrisskorrosion
- Interkristalline Korrosion
- Fremdkorrosion
- Spaltkorrosion
- Beeinflussung durch die Oberflächenstruktur
- Korrosionsprävention/Korrosionsschutz

11. Rouging-Phänomene bei Edelstahlsystemen (B. Henkel)
- Rouging im Pharmabereich
- Entstehung und Mechanismen
- Einflussgrößen und Messung
- Klassifizierung
- Reinigen/Derouging

12. Erstellung von Oberflächenausführungs- und Prüfspezifikationen (B. Henkel)
- Anforderungsprofile im Praxisbetrieb
- technisch definierbare und prüfbare Spezifikationsgrößen
Teilnehmer:innenkreis
Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter in der technischen Planung, dem technischen Einkauf, Arbeitsvorbereitung, Montage, Anlagenbetriebsverantwortliche aus Bio- und Pharmaindustrie, Reinstgase- und Halbleiterindustrie, Polymerchemieindustrie, Lebensmittelindustrie, Papier- und Zellstoffherstellung, Apparatebau und Ingenieurplaner für oben genannte Industrien sowie aber auch an Architekten und Mitarbeiter aus der Bauindustrie.
Referent:innen

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Paul Gümpel

Institut für Werkstoffsystemtechnik Thurgau an der Hochschule Konstanz (WITg), Tägerwilen (Schweiz)

Dipl.-Ing. Benedikt Henkel

Henkel Beiz- und Elektropoliertechnik GmbH & Co. KG, Neustadt-Glewe

Burkhard Mühe

H. Butting GmbH & Co. KG, Knesebeck

Dr. Jan Rau

Dockweiler AG, Neustadt-Glewe

Veranstaltungsort

Technische Akademie Esslingen

An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Anfahrt

Die TAE befindet sich im Südwesten Deutschlands im Bundesland Baden-Württemberg – in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart. Unser Schulungszentrum verfügt über eine hervorragende Anbindung und ist mit allen Verkehrsmitteln gut und schnell zu erreichen.

Anfahrt und Parken: TAE - Technische Akademie Esslingen
Gebühren und Fördermöglichkeiten

Die Teilnahme beinhaltet Verpflegung sowie ausführliche Unterlagen.

Preis:
Die Teilnahmegebühr beträgt:
1.250,00 € (MwSt.-frei) pro Teilnehmer

Fördermöglichkeiten:
Für den aktuellen Veranstaltungstermin steht Ihnen die ESF-Fachkursförderung mit bis zu 50 % Zuschuss zu Ihrer Teilnahmegebühr zur Verfügung.
Für alle weiteren Termine erkundigen Sie sich bitte vorab bei unserer Anmeldung .

Weitere Bundesland-spezifische Fördermöglichkeiten finden Sie hier .

Inhouse Durchführung:
Sie möchten diese Veranstaltung firmenintern bei Ihnen vor Ort durchführen? Dann fragen Sie jetzt ein individuelles Inhouse-Training an.

COVID-19 INFO

Um den Veranstaltungsbetrieb für Sie so sicher wie möglich zu gestalten, haben wir alle nötigen Maßnahmen ergriffen. Der Schutz Ihrer Gesundheit hat dabei oberste Priorität.

Bitte beachten Sie die aktuellen Regeln für Präsenzveranstaltungen.

Termine und Preise für Topographie und Morphologie funktionaler Edelstahloberflächen

Datum
26.04.2023, 08:45 Uhr
Lernsetting & Ort
Ostfildern
Preis
EUR 1.250,00

Bewertungen unserer Teilnehmer

(0,0 von 5)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
0 Sterne
(0)
Noch keine Bewertung vorhanden

TAE Newsletter

Bleiben Sie informiert! Entdecken Sie den TAE Themen-Newsletter mit aktuellen Veranstaltungen rund um Ihren persönlichen Tätigkeitsbereich. Direkt anmelden, Interessensbereiche auswählen und regelmäßig relevante Infos zu unserem Weiterbildungsangebot erhalten – abgestimmt auf Ihren Bedarf.

Jetzt registrieren

Fragen zur Veranstaltung?

Ihr Ansprechpartner für die Veranstaltung

Dipl.-Ing. Roland Schöll, MBA
Dipl.-Ing. Roland Schöll, MBA
Telefon: +49 (0) 711 34008 – 18