MENU
Klebetechnik, Klebeverbindungen und Klebstoffauswahl in der Konstruktion und Entwicklung

Angebot runterladen

für

Kleben von Kunststoffen und Metallen

Ihre Anschrift

Beginn:
10.09.2024 - 09:00 Uhr
Ende:
11.09.2024 - 17:00 Uhr
Dauer:
2,0 Tage
Veranstaltungsnr:
35029.00.008
Leitung
Steinbeis Transferzentrum Fügetechnik
Alle Referent:innen
Präsenz
EUR 1.180,00
(MwSt.-frei)
Mitgliederpreis
Im Rahmen des Bezahlprozesses können Sie die Mitgliedschaft beantragen.
EUR 1.062,00
(MwSt.-frei)
Referent:in

Prof. Dr. Christian Dietrich

Steinbeis Transferzentrum Fügetechnik, Augsburg
Seit 2006 im Bereich der Klebtechnik und hier insbesondere der klebtechnischen Beratung und Ausbildung tätig. Mitglied in den klebtechnischen Fachgremien des DVS sowie zertifizierter Prüfer im Auftrag von DVS PersZert.

Beschreibung
Die Klebtechnik ist eine Fügetechnik des 21. Jahrhunderts. Mit ihr ist es möglich, die unterschiedlichsten Werkstoffe werkstoffgerecht zu verbinden. Dabei reichen typische Bauteile von Mikrochips bis zu den Rotoren von Windkraftanlagen. Diesem großen Potenzial steht häufig die Unsicherheit des Anwenders bezüglich der Eigenschaften und der Verarbeitung entgegen. Die Teilnehmer gewinnen einen ersten Überblick über die Besonderheiten des Klebens von Kunststoffen und Metallen. Dazu gehören die Grundlagen genauso wie der Aufbau und das Verhalten typischer Klebstoffe, Hinweise für die konstruktive Gestaltung, die die Auswahl, die Ausführung sowie die Erprobung.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar vermittelt einen Überblick über das Kleben von Kunststoffen und Metallen. Es beginnt mit dem Einblick in die Grundlagen, streift die Oberflächentechnik und beschreibt das typische Verhalten einiger wichtiger Klebstoffe. Weiter geht es über die Auswahl, die Gestaltung bis hin zur Realisation einer Klebung. Ergänzt wird der Überblick um Aspekte des Arbeits- und Umweltschutzes. Anwendungsbeispiele aus der Praxis ergänzen die Seminarinhalte.
Programm

Dienstag, 10. und Mittwoch, 11. September 2024
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

1. Einführung und Grundlagen 
– Potenziale und Grenzen 
– Modellvorstellung 
– Adhäsion und Kohäsion 
– Benetzung

2. Oberflächenbehandlung 
– Aufbau der Oberfläche 
– Oberflächenvorbereitung: Reinigen 
– Oberflächenvorbehandlung

3. Klebstoffe und ihre Eigenschaften 
– Einteilung 
– chemisch härtende Klebstoffe 
– physikalisch abbindende Klebstoffe

4. Arbeits- und Umweltschutz 
– Gefahrstoffe und ihre Kennzeichnung 
– Informationsquellen 
– Schutzmaßnahmen

5. Beanspruchungen und Prüfung 
– mechanische Beanspruchungen 
– chemische Beanspruchungen 
– Prüfung

6. Auswahl und Konstruktion 
– Lastenheft 
– Gestaltung

7. Prozesstechnik des Klebens 
– manuelle Verarbeitung 
– automatische Verarbeitung

8. Qualitätssicherung nach DIN 2304 
– Inhalte 
– Prozesssicherheit 
– Maßnahmen

9. Klebtechnische Anwendungen 
– Beispiele aus den klebtechnischen Praxis

Teilnehmer:innenkreis
Ingenieure und Techniker aus allen Bereichen (Konstruktion, Planung, Qualitätssicherung u.a.), die sich in das sichere Kleben von Kunststoffen und Metallen einarbeiten wollen
Referent:innen

Prof. Dr. Christian Dietrich

Steinbeis Transferzentrum Fügetechnik, Augsburg
Seit 2006 im Bereich der Klebtechnik und hier insbesondere der klebtechnischen Beratung und Ausbildung tätig. Mitglied in den klebtechnischen Fachgremien des DVS sowie zertifizierter Prüfer im Auftrag von DVS PersZert.

Dipl.-Phys. Artur Zanotti

Nach dem Physikstudium 1991 sammelte Artur Zanotti Erfahrung im Vertrieb und der Mess- und Prüftechnik. Die Übertragung der Methoden auf die Qualifizierung von Klebstoffen im industriellen Umfeld war die Basis zum Ausbau unterschiedlichster Anwendungen elastischer Dickschichtklebstoffe in der Fertigung von Nutzfahrzeugen, Gebäudeelementen und Weißer Ware.
Als Leiter der Anwendungstechnik Sika Deutschalnd GmbH führt er seit 2000 ein Team von Experten mit Technikum zur anwendungsnahen Verarbeitung von Klebstoffen, von Laminierprozessen und Sandwichanwendungen, über elastische Klebungen von Grossbauteilen, bis zu Strukurklebstoffen auf EP-/PU- oder Acrylatbasis. Die Übertragung von grundsätzlichen Klebstoffeigenschaften im Zusammenspiel mit den zu klebenden Substaten auf die Performance des Gesamtbauteils bilden dabei den Schwerpunkt.
Im Rahmen der "Gesellschaft zur Förderung Angewandter Verbindungstechnik e.V." www.gfav.net , gibt er seine Erfahrung in der Klebtechnik in interne wie extrene Seminaren weiter.

Veranstaltungsort

Technische Akademie Esslingen

An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Anfahrt

Die TAE befindet sich im Südwesten Deutschlands im Bundesland Baden-Württemberg – in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart. Unser Schulungszentrum verfügt über eine hervorragende Anbindung und ist mit allen Verkehrsmitteln gut und schnell zu erreichen.

Anfahrt und Parken: TAE - Technische Akademie Esslingen
Gebühren und Fördermöglichkeiten

Die Teilnahme beinhaltet Verpflegung sowie ausführliche Unterlagen.

Preis:
Die Teilnahmegebühr beträgt:
1.180,00 € (MwSt.-frei) pro Teilnehmer

Fördermöglichkeiten:

Bei einem Großteil unserer Veranstaltungen profitieren Sie von bis zu 70 % Zuschuss aus der ESF-Fachkursförderung.
Bisher sind diese Mittel für den vorliegenden Kurs nicht bewilligt. Dies kann verschiedene Gründe haben. Wir empfehlen Ihnen daher, Kontakt mit unserer Anmeldung aufzunehmen. Diese gibt Ihnen gerne Auskunft über die Förderfähigkeit der Veranstaltung.

Weitere Bundesland-spezifische Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

Inhouse Durchführung:
Sie möchten diese Veranstaltung firmenintern bei Ihnen vor Ort durchführen? Dann fragen Sie jetzt ein individuelles Inhouse-Training an.

Weitere Termine und Orte

Datum
Beginn: 10.09.2024
Ende: 11.09.2024
Lernsetting & Ort
Ostfildern
Preis
EUR 1.180,00

Bewertungen unserer Teilnehmer

(0,0 von 5)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
0 Sterne
(0)
Noch keine Bewertung vorhanden

TAE Newsletter

Bleiben Sie informiert! Entdecken Sie den TAE Themen-Newsletter mit aktuellen Veranstaltungen rund um Ihren persönlichen Tätigkeitsbereich. Direkt anmelden, Interessensbereiche auswählen und regelmäßig relevante Infos zu unserem Weiterbildungsangebot erhalten – abgestimmt auf Ihren Bedarf.

Jetzt registrieren

Fragen zur Veranstaltung?

Ihr Ansprechpartner für die Veranstaltung

Dipl.-Ing. Roland Schöll, MBA