Clean Code

Effiziente und nachhaltige Softwareentwicklung

Auf einen Blick

3 Tages-Seminar
11.05.2020 - 13.05.2020
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.360,00(MwSt.-frei)

bis zu 70% Zuschuss möglich!

Veranstaltung Nr. 35001.00.007


Referent:
Dr. rer. nat. F. Raiser
Konzept Informationssysteme GmbH, Standort Ulm

Veranstaltungsprogramm Clean%20Code als PDF zum DownloadVeranstaltungsprogramm

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Das Themenumfeld der Softwareentwicklung ist komplex, und die Aufgabenbereiche eines Entwicklers wachsen stetig. Es genügt daher meist nicht mehr, nur funktional korrekte Programme entwickeln zu können.
Oft reicht das Wissen eines Hochschulabschlusses nicht aus, um den gestiegenen Ansprüchen an Software- und Codequalität im beruflichen Alltag gerecht zu werden. Erschwert wird die Problematik durch die rasante Weiterentwicklung der gesamten Branche.

Clean Code (Software Craftsmanship) basiert auf den Erfahrungen vieler Softwareentwickler und -projekte. Er beinhaltet Prinzipien und Vorgehensweisen, mit denen die Komplexität von Software und Projekten beherrschbar gemacht wird. Er beruht gleichzeitig auf einem Mindset, das die kontinuierliche Weiterentwicklung sowohl der Personen als auch der Software fokussiert.

Das Seminar besteht aus drei Modulen. Sie setzen sich mit verschiedenen Aspekten des Softwareentwicklungsprozesses detailliert auseinander.
Die Module sind auch getrennt buchbar.

Ziel der Weiterbildung

> Qualität: Softwarequalität einschätzen und erhöhen
> Weiterentwicklung von Entwicklern, Teams und Projekten im Alltag fokussieren
> Mindset: durch kontinuierliche Verbesserung zukunftssicher werden

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Entwickler, Designer, Architekten, Tester und Projektleiter, die im Bereich der Softwareentwicklung tätig sind

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Inhalte

Montag, 11. Mai 2020
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Modul 1: Prinzipien für guten Quellcode

Quellcode ist nicht gleich Quellcode. Vergleicht man Quellcode verschiedener Projekte oder Entwickler, zeigt sich schnell eine große Bandbreite. Quellcode kann wartbarer sein, besser lesbar, leichter testbar u.a.

Das Modul befasst sich einerseits damit, den Teilnehmern eine große Anzahl bewährter Prinzipien zu vermitteln und andererseits damit, das Mindset für die ständige Verbesserbarkeit von Quellcode zu schulen. Anstelle praktischer Übungen in einer konkreten Programmiersprache werden Beispiele aus verschiedenen Projekten herangezogen und großer Wert auf die Diskussion der Erkenntnisse gelegt.

Inhalte (Auszug)
> Don’t repeat yourself
> Single Responsibility Principle
> Kodier-Richtlinien


Dienstag, 12. Mai 2020
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Modul 2: Praktiken für gute Softwareentwicklung

Quellcode in einer Datei abzuspeichern, ist nur die Spitze des Eisbergs der modernen Softwareentwicklung. Kenntnisse über zahlreiche weitere Themen, wie beispielsweise Continuous Integration, kontinuierliche Weiterbildung und Test-First-Ansätze werden heutzutage von Entwicklern für eine erfolgreiche tägliche Arbeit in Softwareprojekten benötigt.

Das Modul vermittelt zu diesen Themen einen Überblick und gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, deren praktische Umsetzung in ihrem Unternehmens- oder Projektkontext zu reflektieren und tiefergehend mit dem Trainer zu diskutieren.

Inhalte (Auszug)
> Continuous Integration
> Reflexion
> Test-First


Mittwoch, 13. Mai 2020
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Modul 3: Moderne Architekturansätze

Auch wenn die genaue Grenze zwischen Softwaredesign, -architektur und -anforderungen nicht immer klar ist, gibt es unzweifelhaft den Bedarf, auch auf einer höheren Abstraktionsebene über Softwaresysteme sprechen zu können.

Neben der kurzen Rekapitulation von klassischen Architekturansätzen stellt das Modul die Clean Architecture als potenzielle Alternative vor. Darüber hinaus werden verschiedene Architekturaspekte betrachtet, moderne Ansätze hierzu vorgestellt und teilweise in Übungen vertieft. Die Inhalte reichen von Themen der Dokumentation von Architekturen bis hin zum Konzept der Evolutionary Architecture.

Die behandelten Themen werden an einem durchgängigen Beispiel vertieft. Es kann bei Bedarf auch durch ein konkretes Projekt der Teilnehmer ersetzt werden.

Inhalte (Auszug)
> Clean Architecture
> Architectural Fitness Functions
> Architecture Decision Records

Referenten

Dr. rer. nat. Frank Raiser
Konzept Informationssysteme GmbH, Ulm

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.360,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
Für diese Veranstaltung steht Ihnen die ESF-Fachkursförderung zur Verfügung.
Weitere Informationen

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
11.05.2020, 9:00 Uhr Clean Code Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.360,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum