WICHTIG: Eingeschränkter Parkraum. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Anreise über die aktuelle Parksituation. Mehr erfahren
MENU
Zertifikatslehrgang

Geprüfte Sachverständige für die Immobilienbewertung (SVM/TAE)

Qualifiziert diverse Immobilien bewerten, Gutachten erstellen

Angebot runterladen

für

Geprüfte Sachverständige für die Immobilienbewertung (SVM/TAE)

Ihre Anschrift

Beginn:
13.06.2024 - 09:15 Uhr
Ende:
13.12.2024 - 16:30 Uhr
Dauer:
12,0 Tage
Veranstaltungsnr:
60191.00.002
Leitung
Sachverständigenbüro Hofmann
Alle Referent:innen
Blended-Learning
EUR 3.950,00
(MwSt.-frei)
in Zusammenarbeit mit:
Referent:in

Dipl.-Ing. Marlies Ute Hofmann

Sachverständigenbüro Hofmann, Cottbus
Nach EN ISO/IEC 17024 personenzertifizierte Sachverständige, Dozentin in der Meisterausbildung Bauhauptgewerke und TGA der Handwerkskammer Cottbus, Dozentin im Bereich Immobilienbewertung, Mitglied im Gutachterausschuss Cottbus, Mitglied im Gutachterausschuss Spree/Neiße und Oberspreewald/Lausitz, Vorsitzende der Fachgruppe Immobilienbewertung im SVM e. V., Vorsitzende der Fachgruppe AVA (Ausschreibung/Vergabe/Abrechnung) im VBI (Verband Beratender Ingenieure)

Beschreibung

Ein geprüfter Sachverständiger für die Immobilienbewertung ist eine qualifizierte Person, die aufgrund ihrer Ausbildung, Erfahrung und Fachkenntnisse in der Lage ist, eine unabhängige, objektive und professionelle Bewertung einer Immobilie durchzuführen und deren Wert zu bestimmen. Dafür kann es verschiedene Anlässe geben: Kauf oder Verkauf einer Immobilie, Immobilienfinanzierung, Vermögensbewertung, steuerliche Angelegenheiten oder gerichtliche Auseinandersetzungen.



Ziel der Weiterbildung

Der Lehrgang bereitet auf eine Sachverständigentätigkeit im Sachgebiet Immobilienbewertung vor, um qualifiziert Immobilienwerte ermitteln und Wertgutachten erstellen zu können. Bei erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Geprüfte Sachverständige für die Immobilienbewertung (SVM/TAE)“.



optionale Personenzertifizierung
Im Rahmen einer Kooperation der TAE mit der international tätigen Zertifizierungsstelle INTERZERT der Steinbeis Transferzentren GmbH an der Hochschule Karlsruhe können erfolgreiche Absolventen des Lehrgangs zusätzlich einen von berufsständischen Kammern unabhängigen Nachweis der besonderen Sachkunde durch eine Personenzertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024 erbringen. Weitere Informationen zur Personenzertifizierung: www.interzert.com.


Preisnachlass
Mitglieder des SVM e. V. erhalten bei dieser Veranstaltung einen Nachlass in Höhe von 10 % auf die Teilnahmegebühr. Hierzu geben Sie bitte bei der Buchung den Gutscheincode SVM-TAE ein. Bitte beachten Sie, dass der Nachlass vorbehaltlich einer Nachprüfung der SVM-Mitgliedschaft durch uns gewährt wird und nicht mit anderen Nachlässen kombinierbar ist.


Hinweis
Das Seminar ist gemäß der Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Ingenieurkammer-Bau NRW (mit 96 Unterrichtseinheiten) anerkannt.

Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung mit einem Umfang von 96 Unterrichtsstunden für Mitglieder (nicht für Architekten/Stadtplaner im Praktikum) anerkannt.

Die Weiterbildung wird nach § 34c Abs. 2a GeWO i. V. mit § 15b Abs. 1 MaBV für Wohnimmobilienverwalter mit 60 Zeitstunden anerkannt.

Programm

Der Lehrgang besteht aus fünf zweitägigen Live-online und Präsenz-Seminarmodulen und schließt mit einer zweitägigen schriftlichen und mündlichen Prüfung ab. Alle für die Gutachtenerstellung relevanten Grundlagen und Verfahren der Immobilienbewertung werden ausführlich behandelt. Darauf aufbauend werden Sonderfälle der Immobilienbewertung und die Tätigkeit des Sachverständigen für unterschiedliche Auftraggeber erläutert. Dabei wird vor allem mit praktischen Beispielen (Gutachten) gearbeitet und auf spezielle Fragen der Teilnehmer eingegangen. Während des Lehrgangs erhalten die Teilnehmer eine Hausarbeit, bei der die Gutachtenerstellung praktisch geübt wird.

Ablauf (Abweichungen möglich):
jeweils
Vortrag: 09.15 – 10.45 Uhr     
Kaffeepause: 10.45 – 11.00 Uhr
Vortrag: 11.00 – 12.30 Uhr    
Mittagspause: 12.30 – 13.15 Uhr
Vortrag: 13.15 – 14.45 Uhr    
Kaffeepause: 14.45 – 15.00 Uhr
Vortrag: 15.00 – 16.30 Uhr

1. Modul
13. und 14. Juni 2024 –Live-Online
Einführung in die Immobilienbewertung – Teil A (R. Kranich)

  • Grundverständnis marktkonformer Immobilienbewertung
  • Regelungen des Baugesetzbuchs (BauGB)
  • Regelungen der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV)
  • Entwicklung der Immobilienbewertung in Deutschland

2. Modul
27. und 28. Juni 2024 – Live-online
Einführung in die Immobilienbewertung –Teil B (R. Kranich)

  • Einführung in die Sachwertermittlung nach ImmoWertV
  • Einführung in die Ertragswertermittlung nach ImmoWertV
  • Begriff der besonderen objektspezifischen Grundstücksmerkmale (boG)
  • Ableitung des Vergleichswertes (VW) aus den Ergebnissen der Wertermittlungsverfahren

3. Modul
19. und 20. September 2024 – Präsenz
Wohn- und Teileigentum/Beleihungswert-Verordnung (A. Gelbrich)

  • Grundlagen des Wohn- und Teileigentums
  • Besonderheiten, Alleineigentum/Miteigentum, Sondernutzungsrechte
  • Beleihungswertverordnung, Grundlagen, Methodik, Beispiele

Rechte in der Immobilienbewertung/GEG/EnEV (A. Gelbrich)

  • Rechte erkennen – Schwerpunkt Grundbuch, Werteinfluss erkennen 
  • Öffentlich-rechtliche/privatrechtlichen Eigenschaften, 
  • Dingliche Rechte und Belastungen (Erbbaurechte)
  • Energieausweis, Relevanz in der Wertermittlung 
  • Schwerpunkte der energetischen Bewertung in der Wertermittlung

4. Modul
10. und 11. Oktober 2024 – Präsenz           
Bautechnische Grundlagen (M. U. Hofmann)

  • Bautechnische Grundkenntnisse
  • Einordnung von Objekttyp und Bauweise
  • Beurteilung von Baumängeln und Bauschäden
  • Beurteilung Modernisierung / Instandhaltung

Bauordnungsrecht, Gutachterausschüsse (M. U. Hofmann)

  • Gesetzgebung im Baugesetzbuch
  • Bauordnungsrechtliche Grundlagen (FNP, B-Plan) 
  • Obere Gutachterausschüsse (OGA) und Gutachterausschüsse (GAA) – Aufgaben der Gremien
  • Arbeit mit den Daten der GAA, Bodenrichtwerte und Kaufpreise

Übergabe der Themen für die Erstellung eines Übungsgutachtens (Hausarbeit)

5. Modul
28. und 29. November 2024 – Präsenz 
1. Tag: Gutachtenwerkstatt (A. Gelbrich)
2. Tag: Repetitorium / Prüfungsvorbereitung (M. U. Hofmann)

6. Modul
12. und 13. Dezember 2024 – Präsenz
Abschlussprüfung (M. Hofmann, A. Gelbrich)
1. Tag – schriftliche Prüfung an der TAE
2. Tag – mündliche Prüfung inkl. Auswertung des Übungsgutachtens 

Teilnehmer:innenkreis

Architekten und Bauingenieure, Bausachverständige, Fach- und Führungskräfte aus Baugewerbe und Bauindustrie, Bauhandwerksmeister, Vermessungsingenieure, Vermessungstechniker, aber auch Interessierte, die keine bau-, oder vermessungsspezifische Ausbildung haben. Teilnehmer, die an einer Personenzertifizierung interessiert sind, sollten über drei Jahre einschlägige Berufserfahrung verfügen.

Referent:innen

Dipl.-Ing. Marlies Ute Hofmann

Sachverständigenbüro Hofmann, Cottbus
Nach EN ISO/IEC 17024 personenzertifizierte Sachverständige, Dozentin in der Meisterausbildung Bauhauptgewerke und TGA der Handwerkskammer Cottbus, Dozentin im Bereich Immobilienbewertung, Mitglied im Gutachterausschuss Cottbus, Mitglied im Gutachterausschuss Spree/Neiße und Oberspreewald/Lausitz, Vorsitzende der Fachgruppe Immobilienbewertung im SVM e. V., Vorsitzende der Fachgruppe AVA (Ausschreibung/Vergabe/Abrechnung) im VBI (Verband Beratender Ingenieure)

Dipl.-Ing. Ralf Kranich

Kranich Immobilienconsulting, Schalkenbach
Sachverständiger, Referent, Trainer, Coach

Veranstaltungsort

Technische Akademie Esslingen

An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Anfahrt

Die TAE befindet sich im Südwesten Deutschlands im Bundesland Baden-Württemberg – in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart. Unser Schulungszentrum verfügt über eine hervorragende Anbindung und ist mit allen Verkehrsmitteln gut und schnell zu erreichen.

Anfahrt und Parken: TAE - Technische Akademie Esslingen
Gebühren und Fördermöglichkeiten

Die Teilnahme beinhaltet Verpflegung (vor Ort) sowie ausführliche Unterlagen.

Preis:
Die Teilnahmegebühr beträgt:
3.950,00 € (MwSt.-frei) pro Teilnehmer

Fördermöglichkeiten:

Für den aktuellen Veranstaltungstermin steht Ihnen die ESF-Fachkursförderung mit bis zu 70 % Zuschuss zu Ihrer Teilnahmegebühr zur Verfügung (solange das Fördervolumen noch nicht ausgeschöpft ist).
Für alle weiteren Termine erkundigen Sie sich bitte vorab bei unserer Anmeldung.

Weitere Bundesland-spezifische Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

Inhouse Durchführung:
Sie möchten diese Veranstaltung firmenintern bei Ihnen vor Ort durchführen? Dann fragen Sie jetzt ein individuelles Inhouse-Training an.

Weitere Termine und Orte

Datum
Beginn: 13.06.2024
Ende: 13.12.2024
Lernsetting & Ort
Blended: Ostfildern und Online
Preis
EUR 3.950,00

Bewertungen unserer Teilnehmer

(0,0 von 5)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
0 Sterne
(0)
Noch keine Bewertung vorhanden

TAE Newsletter

Bleiben Sie informiert! Entdecken Sie den TAE Themen-Newsletter mit aktuellen Veranstaltungen rund um Ihren persönlichen Tätigkeitsbereich. Direkt anmelden, Interessensbereiche auswählen und regelmäßig relevante Infos zu unserem Weiterbildungsangebot erhalten – abgestimmt auf Ihren Bedarf.

Jetzt registrieren

Fragen zur Veranstaltung?

Ihr Ansprechpartner für die Veranstaltung

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Dipl.-Ing. Gregor Reichle
Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Dipl.-Ing. Gregor Reichle