MENU

Medical Grade Plastics – Kunststoffe in der Medizintechnik

Regularien zur biomedizinischen Produktentwicklung in Anforderungen an Kunststoffe übersetzen

Angebot runterladen

für

Medical Grade Plastics – Kunststoffe in der Medizintechnik

Ihre Anschrift

Beginn:
12.03.2024 - 09:00 Uhr
Ende:
12.03.2024 - 16:30 Uhr
Dauer:
1,0 Tag
Veranstaltungsnr:
35899.00.002
Leitung
Polyneers GmbH
Alle Referent:innen
Präsenz
EUR 680,00
(MwSt.-frei)
Mitgliederpreis
Im Rahmen des Bezahlprozesses können Sie die Mitgliedschaft beantragen.
EUR 612,00
(MwSt.-frei)
Referent:in

Dr.-Ing. Thomas Kremser

Polyneers GmbH, Stein

Beschreibung

Nirgendwo sind die Anforderungen an Materialien höher als in der Medizintechnik. Die Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen stellen jedoch viele Materialhersteller, Verarbeiter und Inverkehrbringer von Medizinprodukten vor große Herausforderungen – auch weil bis heute keine einheitliche Definition „eines medizinischen Kunststoffs“ (Medical Grade Plastics) existiert.

Sie lernen Eigenschaften und Anforderungen von Kunststoffen mit Blick auf ihren Einsatz in der Medizintechnik kennen. Dabei wird vermittelt, wie gesetzliche Bestimmungen in der Praxis in spezielle Anforderungen übersetzt und beispielsweise über die VDI-Richtlinie 2017 Medical Grade Plastics abgedeckt werden. Weitere zentrale Anforderungen und Regelwerke wie die Umsetzung von Biokompatibilität, Sterilisation oder Alterungsstabilität runden das Seminar ab. Alle Seminarthemen werden durchweg anhand von Praxisbeispielen und -szenarien erläutert.



Ziel der Weiterbildung

Nach diesem Seminar haben Sie ein Grundverständnis der gesetzlichen Anforderungen für das Inverkehrbringen von Medizinprodukten in Europa. Darüber hinaus können Sie diese gesetzlichen Regularien in Anforderungen an den Kunststoffeinsatz übertragen und bekommen einen Werkzeugkasten zur Umsetzung anhand von Praxisbeispielen vermittelt. Des Weiteren erhalten Sie einen Fahrplan, wie innovative Materialien und Produktionsprozesse dazu beitragen können, Medizinprodukte klimafreundlicher zu gestalten.

Programm

Dienstag, 12. März 2024
9.00 bis 12.15 und 13.15 bis 16.30 Uhr

Eingesetzte Kunststoffe in der Medizintechnik

  • Kunststoffklassen und Eigenschaften im Überblick
  • Aspekte der Materialauswahl in der Medizintechnik
  • Beispielanwendung im Detail
  • aktuelle Themen und Trends in der (nachhaltigen) Medizintechnik

Gesetzlicher Rahmen für das Inverkehrbringen von Medizinprodukten

  • Unterscheidung von Medizinprodukten, In vitro Diagnostika und Pharmaprodukten
  • Grundzüge des Inverkehrbringens in Europa
  • Risikoklassen von Medizinprodukten

Gesetzliche Anforderungen übersetzen

  • Übersicht eines Werkzeugkastens zur Umsetzung der Anforderungen
  • Risikobasierte Materialauswahl: Rezepturkonstanz, Change Management und Liefersicherheit

Weitere zentrale Anforderungen und zugehörige Normen

  • Biokompatibilität nach ISO 10993
  • Sterilisierbarkeit (Strahlung, ETO und Dampf)
  • Alterungsstabilität nach ASTM F1980

Aspekte der Nachhaltigkeit in der Medizintechnik

  • Kreislaufwirtschaft als biologischer und technischer Kreislauf
  • Umweltschonende Herstellung und (chemisches) Recycling von Kunststoffen
  • biobasierte und biologisch abbaubare Kunststoffe in der Medizintechnik

 

Teilnehmer:innenkreis

Projektmanager, Entwicklungsingenieure, Einkäufer, Sales Manager, Marketing Manager und Sustainability Manager (technisch orientiert)

Referent:innen

Giuseppe Fiandaca

Polyneers GmbH, Stein

Dr.-Ing. Thomas Kremser

Polyneers GmbH, Stein

Veranstaltungsort

Technische Akademie Esslingen

An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Anfahrt

Die TAE befindet sich im Südwesten Deutschlands im Bundesland Baden-Württemberg – in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart. Unser Schulungszentrum verfügt über eine hervorragende Anbindung und ist mit allen Verkehrsmitteln gut und schnell zu erreichen.

Anfahrt und Parken: TAE - Technische Akademie Esslingen
Gebühren und Fördermöglichkeiten

Die Teilnahme beinhaltet Verpflegung sowie ausführliche Unterlagen.

Preis:
Die Teilnahmegebühr beträgt:
680,00 € (MwSt.-frei) pro Teilnehmer

Fördermöglichkeiten:

Bei einem Großteil unserer Veranstaltungen profitieren Sie von bis zu 70 % Zuschuss aus der ESF-Fachkursförderung.
Bisher sind diese Mittel für den vorliegenden Kurs nicht bewilligt. Dies kann verschiedene Gründe haben. Wir empfehlen Ihnen daher, Kontakt mit unserer Anmeldung aufzunehmen. Diese gibt Ihnen gerne Auskunft über die Förderfähigkeit der Veranstaltung.

Weitere Bundesland-spezifische Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

Inhouse Durchführung:
Sie möchten diese Veranstaltung firmenintern bei Ihnen vor Ort durchführen? Dann fragen Sie jetzt ein individuelles Inhouse-Training an.

Weitere Termine und Orte

Datum
Beginn: 12.03.2024
Ende: 12.03.2024
Lernsetting & Ort
Ostfildern
Preis
EUR 680,00

Bewertungen unserer Teilnehmer

(0,0 von 5)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
0 Sterne
(0)
Noch keine Bewertung vorhanden

TAE Newsletter

Bleiben Sie informiert! Entdecken Sie den TAE Themen-Newsletter mit aktuellen Veranstaltungen rund um Ihren persönlichen Tätigkeitsbereich. Direkt anmelden, Interessensbereiche auswählen und regelmäßig relevante Infos zu unserem Weiterbildungsangebot erhalten – abgestimmt auf Ihren Bedarf.

Jetzt registrieren

Fragen zur Veranstaltung?

Ihr Ansprechpartner für die Veranstaltung

Michael Heide, M.A.