Batterietechnik

Moderne Technologien für mobilen und stationären Einsatz

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

1 Tages-Seminar
06.11.2017 - 06.11.2017
8:30 Uhr
in Ostfildern
Preis: 590 EUR(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 32620.00.014


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referent:
Dr.-Ing. R. Benger
Energie-Forschungszentrum Niedersachsen, Goslar

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Aus Sicht von Anwendern sind Batterien variable Spannungsquellen mit variablem Innenwiderstand. Ihr Verhalten in Abhängigkeit von Temperatur, Ladezustand und Alter wird als komplex und undurchschaubar empfunden. Außerdem sind Leistungsfähigkeit und Lebensdauer von Batterien abhängig von der Einbindung in das Gesamtsystem und der Nutzung.

Das Seminar ist didaktisch klar aufgebaut. Die große Zahl unterschiedlicher Kennlinien, die das Verhalten neuer Batterien beschreiben, wird auf ihre Grundlagen zurückgeführt und das Seminar ermöglicht somit auch das Verständnis von Alterungseffekten.

Ziel des Seminars

Die Teilnehmer des Seminars erhalten ein grundlegendes Verständnis für die Funktionsweise von Batterien in ihrem anwendungsspezifischen Systemumfeld und lernen die Wechselwirkungen zwischen Batterien, den Lasten und dem zur Ladung benötigten Ladegerät verstehen. Dabei werden die wichtigsten industriellen Batteriesysteme (Blei und Lithium-Ionen) betrachtet und vor allem die grundsätzlichen Gemeinsamkeiten aller Batteriesysteme betont.
Das Seminar ist eine Einführung, die auch Newcomer den Einstieg in die Batterietechnik ermöglicht.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an alle, die die Bedingungen für den Einsatz von Batterien und das Systemumfeld verändern können, z.B. Anwender, die den Wartungsaufwand senken und die Zuverlässigkeit erhöhen wollen, sowie Entwickler von Batterie gestützten Gesamtsystemen. Eine ingenieur- oder naturwissenschaftliche Vorbildung ist hilfreich, aber nicht zwingend notwendig.

Seminarthemen im Überblick

Montag, 6. November 2017
8.30 bis 12.00 und 13.00 bis 16.30 Uhr

Batterien in ihrem Systemumfeld
> Strom und Spannung von Batterien in unterschiedlichen Anwendungen
> Begriffe

Grundsätzliches zur elektrochemischen Spannungsquelle
> prinzipielles Verhalten von Elektroden in einem Elektrolyt
> Spannungsverlauf beim Laden und Entladen
> Nebenreaktionen – Zersetzung des Elektrolyten und Korrosion
> Sicherheitsfragen
> „Wartungsfreiheit“ von Batterien

Aufbau von Zellen und Batterien
> Struktur der aktiven Massen und ihrer Eigenschaften
> Aufbau von Elektroden, Zellen und Batterie

Übersicht Batterietchnologien

Weitere Energiespeichertechnologien

Ersatzschaltbilder von Elektroden und Zellen
> elektrische Eigenschaften der Bestandteile von Zellen und ihre Abhängigkeit vom Ladezustand und der Alterung
> Mikrohenry, Milliohm und Farad

Laden und Entladen
> Ablauf der Nutzung: Ladeerhaltung, Entladen und Aufbau von Inhomogenitäten, Laden und Ausgleichsladung

Kapazitäts- und Zustandsbestimmung
> Betriebskapazität, Ladezustand (SOC), SOH (State of Health) und SOF (State of Function)
> Online Überwachung und Offline Überprüfungsmöglichkeiten

Alterung und Lebensdauereffekte
> Amperstundendurchsatz
> Temperatur
> Korrosion

Referenten

Dr.-Ing. Ralf Benger
Energie-Forschungszentrum Niedersachsen, Goslar,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 590 EUR(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
06.11.2017, 8:30 Uhr Batterietechnik Ostfildern 590 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum