Entwurf von hochfrequenz- und mikrowellentauglichen Schaltungen und Geräten

Grundlagen, Simulation, Messtechnik mit Übungen

Auf einen Blick

3 Tages-Seminar
location_on Präsenz 17.10.2022 - 19.10.2022
8:45 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart
EUR 1.390,00(MwSt.-frei)
weniger bezahlen – so geht´s
Veranstaltung Nr. 32966.00.019


Referent:
Dr.-Ing. Helmut Katzier
Ingenieurbüro für Aufbau- und Verbindungstechnik, München

Seite Entwurf%20von%20hochfrequenz%2D%20und%20mikrowellentauglichen%20Schaltungen%20und%20Ger%C3%A4ten als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

in Zusammenarbeit mit

VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

unterstützt durch

Landesagentur für neue Mobilitätslösungen und Automotive Baden-Württemberg

Beschreibung


Inhalt des Seminars:
> Grundlagen für den Entwurf von MHz- und GHz-Schaltungen
> Berechnung von GHz-Verstärker-Layouts
> Kriterien der Rauschanpassung und Leistungsanpassung
> technologische Aspekte bei der Platinenherstellung, Substrat-Auswahl, GHz-taugliche Kontaktierungstechnik
> charakteristische Größen bei Streifenleitungen und ihre HF-taugliche Dimensionierung, Kopplungsvorgänge zwischen Microstriplines und ihre Minimierung
> Layout-Empfehlungen für gedruckte Schaltungen,
> Modellierung der HF-Bauteile-Parameter, speziell bei HF-Transistoren
> PC-gestützter HF-Schaltungsentwurf, Erläuterung und Demonstration von 2D- und 3D-Tools
> messtechnische Beurteilung der Signalintegrität von hochfrequenten Signalpfaden
> Messmöglichkeiten mit modernen vektoriellen NWA’s, insbesondere 1dB-Kompressionspunkt, Linearität, Klirrfaktor, Intermodulationseffekte
> Definition und Messung der X- und Hot-S-Parameter bei Verstärkern
> praktische Messdemonstrationen

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 20. September 2021
8:45 bis 12:00 und 13:00 bis 16:45 Uhr

1. Grundlagen für den Entwurf von MHz- und GHz-Schaltungen (P. Pauli)
> HF- und mikrowellentechnische Effekte
> S-Parameter zur Beschreibung von HF-Komponenten
> Grundregeln für den Entwurf GHz-tauglicher Verstärker
> Neutralisation
> Rauschanpassung, Leistungsanpassung
> Berechnung eines Verstärker-Layouts für 6 GHz unter Berücksichtigung dieser Kriterien
> IMPAC- und AMPAC-Module

2. Technologische Aspekte bei der Platinenherstellung (H. Katzier)
> Auswahlkriterien für die geeigneten Substrate
> Hochfrequenzaspekte
> Fertigungsvorgänge
> Kontaktierung und Bonden

3. Modellierung von HF-Bauteil-Parametern, speziell bei HF-Transistoren (H. Katzier)
> Modellierungswerkzeuge und -verfahren
> Modellierung von passiven und aktiven Bauelementen
> Modellierung der parasitären Effekte in Bauelementen und Schaltungen
> SPICE-Modellierung und Streuparameter-Modellierung

Dienstag, 21. September 2021
8:30 bis 11:45 und 13:00 bis 16:45 Uhr

4. Streifenleitungen, Microstrip-Layout (H. Katzier)
> Streifenleitungstypen für MHz und GHz-Schaltungen
> Übergänge von Streifenleitungen
> Streifenleitung als Bauelement
> charakteristische Kenngrößen und Dimensionierung von Streifenleitungen
> Modellierung und Simulation von Streifenleitungen
> Impedanzen, Dämpfung, Einflüsse der Rauigkeiten

5. Messtechnische Beurteilung der Signalintegrität von hochfrequenten Signalen (H. Katzier)
> Definition der Signalintegrität
> Kenngrößen von analogen und digitalen Signalen
> Messgrößen und Messverfahren
> Time Domain Reflectometry (TDR)
> Netzwerkanalyse
> Streuparameter und Signalintegrität
> Mixed-Mode-Streuparameter
> Messbeispiele und Messfehler
> Auswertung und Interpretation der Messergebnisse hinsichtlich der Signalintegrität

Mittwoch, 22. September 2021
8:30 bis 11:45 und 12:30 bis 15:00 Uhr

6. PC-gestützter HF-Schaltungsentwurf (H. Nagel)
> Einführung in die Schaltungs- und Systemsimulation für lineare und nichtlineare Schaltungen mit Software Tools von Keysight
> Überblick über Elektromagnetische Simulation (Method of Moments, FEM und FDTD)
> Einbindung des Layouts (PCB) und von 3D-Strukturen (Gehäuse, Stecker, etc.) mit einer EM-Kosimulation
> rechnerische Schaltungs-Synthese und Analyse von HF- und Mikrowellenfiltern
> Design von Leistungsverstärkerstufen mit Anwendung einer Load-Pull-Simulation und der X-Parameter
> Beispiele für typische Mikrowellenschaltungen

7. Einsatz von modernen vektoriellen Netzwerkanalysatoren (VNWA) bei HF-Schaltungsentwicklungen (D. Heckel)
> Messmöglichkeiten moderner mehrkanaliger VNWA
> Gruppenlaufzeitmessungen
> Messung des 1dB-Kompressionspunktes, der Linearität, des Klirrfaktors und der Intermodulationseffekte bei Verstärkern
> Messung der X- und Hot-S-Parameter bei Transistorverstärkern
> praktische Messdemonstrationen

Referenten

Dr.-Ing. Helmut Katzier
Ingenieurbüro für Aufbau- und Verbindungstechnik, München Dr. Helmut Katzier studierte an der Fachhochschule Darmstadt Nachrichtentechnik und an der Technischen Universität Darmstadt Theoretische Elektrotechnik. Anschließend war er dort fünf Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Theoretische Elektrotechnik. Nach seiner Promotion auf dem Gebiet der Theoretischen Elektrotechnik arbeitete Dr. Katzier bei der Siemens AG im Bereich Öffentliche Netze und im Zentrallabor des Unternehmensbereichs Kommunikationssysteme. Zu seinen Arbeitsgebieten gehörten u. a. die Entwicklung von Hochfrequenz- und Mikrowellenschaltungen, Entwicklung und Einsatz elektrischer Steckverbinder und Leiterplatten. Für das Themengebiet der Leiterplatte war er insbesondere in Asien als Technologie-Auditor von Leiterplattenherstellern tätig. Schwerpunkte waren weiterhin das Design von Übertragungskomponenten (Kabel, Leiterplatten, Chip-Gehäuse und Steckverbinder) für schnelle digitale Schaltungen und die EMV-konforme Entwicklung von Schaltungen und Geräten. Auch in der Siemens AG hat er Weiterbildungsseminare für Siemens-Mitarbeiter durchgeführt. Vom 1. Juli 2006 bis 29. Februar 2012 war er Mitarbeiter der TietoEnator Deutschland GmbH und der Tieto Embedded Systems GmbH. Seit dem 1. März 2012 arbeitet er selbstständig im Bereich Entwicklung, Beratung und Schulung für Komponenten der Aufbau- und Verbindungstechnik. An der Technischen Akademie Esslingen ist er seit 1997 Referent bzw. Seminarleiter in mehreren Seminaren.

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.390,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
17.10.2022, 8:45 Uhr Entwurf von hochfrequenz- und mikrowellentauglichen Schaltungen und Geräten Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.390,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum