Erdung und Potenzialausgleich in elektrotechnischen Anlagen

Grundlage und aktuelle Normenlage zu Erdungssystemen der Nieder- und Hochspannungstechnik

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
09.10.2018 - 10.10.2018
9:00 Uhr
in Ostfildern
Preis: 1.100 EUR(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 32793.00.017


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referent:
Dipl.-Ing. (FH) T. Scholz
Dresden

Beschreibung


Das Seminar stellt den fortgeschrittenen Stand der Technik für Erdung und Potenzialausgleich vor. Ausgehend von Grundkenntnissen der Erdungstechnik wird insbesondere auf die starkstromtechnischen Vorschriften in DIN VDE 0101, DIN VDE 0100-442 und -540 eingegangen. Des Weiteren werden Sie über DIN EN 50310 sowie einige Vorschriften in DIN EN 50174 Teile 2 und 3 informiert. Sie vertiefen damit bereits vorhandene Kenntnisse und aktualisieren Ihr Wissen.

Inhalt des Seminars:
> Normen und Vorschriften der Erdungstechnik
> Erdung und Potenzialausgleich in Starkstromanlagen mit Nennspannungen bis 1000 V
> Erdung und Potenzialausgleich in Anlagen mit Nennspannungen größer 1 kV
> Erdungsverhältnisse in Globalen Erdungssystemen
> gemeinsame Hoch- und Niederspannungserdungen
> Erdung und Potenzialausgleich in der Informationstechnik
 

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Dienstag, 10. und Mittwoch, 11. Oktober 2017
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Normen und Vorschriften der Erdungstechnik Erdung und Potenzialausgleich in Starkstromanlagen mit Nennspannungen bis 1000 V
> Erfordernisse der Erdung
> Werkstoffe und Halbzeuge für Erder, Erdungs- und Schutzleiter
> thermische Dimensionierung der Erder, Erdungs- und Schutzleiter
> Betriebserdung im TN-Netz (Schutzerdung)
> Arten, Aufgaben, Ausführung des Potenzialausgleichs

Erdung und Potenzialausgleich in Anlagen mit Nennspannungen größer 1 kV
> Notwendigkeiten von Erdung und Potenzialausgleich
> ausgewählte Grundlagen, Begriffe, etc.
> zulässige Spannungen (Berührung, Schritt etc.)
> Gestaltung und Dimensionierung der Erdungsanlagen
> Werkstoffe, Halbzeuge, thermische Dimensionierung
> Dimensionierung nach zulässigen Berührungsspannungen
> Ersatzmaßnahmen
> Beispiele, Berechnungen

Erdungsverhältnisse in Globalen Erdungssystemen
> allgemeine Erläuterungen
> Charakterisierung von Globalen Erdungssystemen
> Aufteilung des Erdfehlerstromes, Erdungsstromes
> Erdungsimpedanzen, Potenzialanhebungen
> Ansätze für eine Zuordnung von Anlagen

Gemeinsame Hoch- und Niederspannungserdungen
> Erläuterung der Kriterien für den Zusammenschluss nach DIN VDE 0101 und DIN VDE 0100-442
> Erläuterung der Vorteile

Erdung und Potenzialausgleich in der Informationstechnik
> gemeinsame Erdungssysteme für Starkstrom- und IT-Anlagen
> moderne Erdungskonzepte für IT-Anlagen
> EMV-gerechte Kabelverlegung
> bauwerksintegrierte Erdungs-, Blitzschutz-, Potenzialausgleichssysteme (Fundament erder)

Referenten

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Scholz
ELiBsys GmbH, Dresden

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 1.100 EUR(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
09.10.2018, 9:00 Uhr Erdung und Potenzialausgleich in elektrotechnischen Anlagen Ostfildern 1.100 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum