Frequenzumrichter und Servoregler - Schlüsselbaugruppen der Leistungselektronik

Aufbau, Funktion, Eigenschaften, Steuerung, Anwendung

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
location_on Präsenz 07.10.2021 - 08.10.2021
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.210,00(MwSt.-frei)
weniger bezahlen – so geht´s
Veranstaltung Nr. 35725.00.001


Referent:
Dipl.-Ing. G. Plüddemann
Ingenieurbüro Plüddemann, Viernheim

Seite Frequenzumrichter%20und%20Servoregler%20%2D%20Schl%C3%BCsselbaugruppen%20der%20Leistungselektronik als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

in Zusammenarbeit mit

VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Beschreibung

Servoregler und Frequenzumrichter sind mit die wichtigsten Baugruppen der modernen Antriebs- und Energietechnik. Die Schlüsselbaugruppen der Leistungselektronik dieser Produkte sind ebenso elementare Bestandteile von PV-Anlagen, Windkraftanlagen und moderner Antriebstechnik in der Elektromobilität.
Neben den grundlegenden Regelungsfunktionen sind häufig Optionen wie SPS, Positionierung, Synchronisation und CAM-Interpolation integriert. Bezogen auf die Leistungs- und Regelungshardware sind Umrichter zum Betrieb von Synchronmotoren mit elektronischer Kommutierung (Servoregler) und Umrichter zum hochwertigen Betrieb von Asynchronmotoren (Vektorregler) weitgehend vergleichbar.
Wie bei kaum einem anderen Gerät sind hier robuste Leistungselektronik und sensible Prozessortechnik auf engstem Raum komprimiert. Daraus resultieren nicht zuletzt besondere Anforderungen an das Gerätedesign.

Ziel der Weiterbildung

Der Workshop vermittelt praxisnahes Wissen zu Struktur und Hardware-Aufbau der Leistungs- und Steuerungselektronik für die elektrische Antriebstechnik in der Automatisierungstechnik im kleinen und mittleren Leistungsbereich. Hintergrundwissen zu Verfahren, zur Bauteileauslegung, zum thermischen Verhalten, zur Gestaltung der Leiterplatte, zu EMV-Aspekten, Isolationskonzepten, diversen Normen, Störeffekten, Messmethoden etc. werden anschaulich und nachvollziehbar dargestellt. Dabei steht die Vermittlung einfacher Designmethoden und praktischer Erfahrungen mit griffigen Tipps im Vordergrund. Die Schwerpunkte des Workshops liegen bei Hardwareentwicklung, Konstruktion und Anwendung.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Entwicklungsingenieure und Anwender von Umrichtern, die diese Baugruppen im unteren und mittleren Leistungsniveau einsetzen. Inbetriebnahme- und Servicepersonal, Qualitätssicherung, Konstruktion, Produktverantwortliche

Inhalte

Donnerstag, 7. und Freitag, 8. Oktober 2021
9:00 bis 12:15 und 13:15 bis 16:30 Uhr

1. Technischer Überblick über Gerätefamilien, deren Anforderungen und Funktionsschwerpunkte
> Erarbeitung unterschiedlicher Anforderungsprofile für Antriebsaufgaben in der Automatisierungstechnik, der Elektromobilität und von Photovoltaik – Wechselrichtern

2. Grundlagen, Blockschaltbild, Basisfunktionen, Begriffe
> Regelkreise
> Basiskomponenten
> Controllerauswahl
> Interrupt-Struktur
> Zykluszeiten
> Totzeiten
> PWM-Modulation
> Methoden, Bewertung, Auslegung, Effekte

3. Interne Versorgungsspannungen, Taktnetzteil
> Methoden
> Auslegung
> Effekte

4. Feedbacksysteme und Kommutierung
> Resolver und Resolverkonvertierung
> Inkrementalgeber
> Sin/Cos-Geber, Hiperface
> SSI – Schnittstelle, EnDat
> Methoden, Konvertierung
> Bewertung
> Effekte

5. Strommessung
> Kennwerte
> Methoden
> Bewertung
> Auslegung
> Effekte

6. Dynamische Bremse
> Funktion
> Aufbau
> Berechnung
> Bremswiderstände
> Varianten
> Effekte

7. Leistungsteil und Endstufe
> IGBT – Leistungsmodule
> Besonderheiten
> Auswahl und Auslegungsbeispiel
> Verlustleistung und Kühlsystem
> Schutz gegen Kurzschluss
> IGBT – Treiberschaltungen
> Zwischenkreiskapazitäten

8. Leiterplatten- und Gerätedesign
> Isolationskonzepte
> Gehäusekonzepte
> Leiterplattengestaltung
> Normen und Isolationsabstände
> EMV – Konzept (Immunität)

9. In Kurzform: EMV-Filter und Bewertung leitungsgebundener Emissionen

10. Demonstration
> Laboraufbau eines lauffähigen Servosystems
> Messungen und Diskussion der Ergebnisse

Referenten

Dipl.-Ing. Gerhard Plüddemann
seit über 25 Jahren im Bereich der Elektronik-Entwicklung für die Antriebstechnik und Automation aktiv, davon einige Zeit als Entwicklungsleiter in einem international aktiven Unternehmen. Herr Plüddemann war Mitarbeiter im Arbeitskreis "Sicherheitsgerichtete Antriebstechnik" der DRIVECOM Nutzergruppe e.V. und beratend im Bereich Automations- und Sicherheitstechnik tätig.,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.210,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
07.10.2021, 9:00 Uhr Frequenzumrichter und Servoregler - Schlüsselbaugruppen der Leistungselektronik Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.210,00
06.12.2021, 9:00 Uhr Frequenzumrichter und Servoregler - Schlüsselbaugruppen der Leistungselektronik Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.210,00
21.03.2022, 9:00 Uhr Frequenzumrichter und Servoregler - Schlüsselbaugruppen der Leistungselektronik Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.210,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum