Mechanische Schwingungen mindern

Dämpfen, Isolieren, Tilgen und Systemverstimmung

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
14.05.2018 - 15.05.2018
9:00 Uhr
in Ostfildern
Preis: 1.030 EUR

Veranstaltung Nr. 34871.00.003


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referenten:
Dipl.-Ing. A. Friederichs
Getzner Spring Solutions GmbH, Bietigheim-Bissingen
Dr.-Ing. K. Kracht
Dr. Kracht Vibrationsmanagement, Setzin

Beschreibung


In diesem Seminar werden Grundlagen und Maßnahmen zur Minderung von Schwingungen mechanischer Systeme vermittelt. Nach dem Prinzip „Erkennen, Verstehen, Selbermachen“ lernen Sie Vorgehensweisen zur Lösung von Schwingungsproblemen kennen und die Wirksamkeit und Grenzen verschiedener Möglichkeiten zur Schwingungsreduktion abschätzen.

Um diese Ziele zu erreichen werden ausgehend von der Modellbildung und Analyse mechanischer Systeme die Methoden Schwingungsisolierung, -tilgung und -dämpfung sowie die Strukturmodifikation zum Zwecke der Schwingungsreduktion im Theoretischen erklärt und anhand von praktischen Beispielen vertieft. Eine experimentelle Übung zur Strukturmodifikation rundet dieses Seminar ab.

Inhalt des Seminars:
> Möglichkeiten und Grenzen der Schwingungsreduktion mit passiven Elementen
> Schwingungsdämpfung – Grundlagen der Modellbildung und Umsetzung
> Schwingungsisolation – Modellbildung und Umsetzung
> Schwingungstilgung und Strukturmodifikation
> Schwingungsreduktion in der Rotordynamik
> Kenngrößen der Schwingungsminderung und ihre Ermittlung
> Beispiele zur praktischen Anwendung schwingungsreduzierender Maßnahmen und Möglichkeiten zur Optimierung der Schwingungsreduktion
> experimentelle Übung zur Schwingungsminderung

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 29. Mai 2017
9.00 bis 12.15 und 13.45 bis 17.00 Uhr

Möglichkeiten und Grenzen der Schwingungsreduktion mit passiven Elementen
> Einführung zum Thema Schwingungen, Schwingungsprobleme und Schwingungsreduktion
> Aktive und passive Elemente
> Physikalische Ursachen von schwingungsreduzierenden Maßnahmen und Abgrenzung der Maßnahmen untereinander
> Auswirkungen dieser Maßnahmen

Schwingungsdämpfung – Grundlagen der Modellbildung und Umsetzung
> freie und erzwungene Schwingungen linearer Systeme: modale Größen (Eigenfrequenzen, Eigenformen und Dämpfung), Modalanalyse, Impulsantwort und harmonische Erregung, Übertragungsfunktion
> Dämpfungsmodelle, Einfluss von Dämpfung
> Einfluss von Nichtlinearitäten

Schwingungsisolation – Modellbildung und Umsetzung
> Empfänger- und Quellenisolation
> Auslegung einer Schwingungsisolation
> Beurteilung der Wirksamkeit einer elastischen Lagerung

Schwingungstilgung und Strukturmodifikation
> Wie funktioniert Schwingungstilgung?
> Besonderheiten der Schwingungstilgung
> Strukturmodifikation auf der Basis modaler Größen

Anschließend gemeinsame Diskussionsrunde mit Einblicken in das „schwingungstechnische Nähkästchen“

Dienstag, 30. Mai 2017
8.30 Uhr bis 11.45 und 13.15 bis 16.30 Uhr

Schwingungsreduktion in der Rotordynamik
> Schwingungsverhalten des Laval-Läufers
> kritische Drehzahlen, Resonanz und Umgang mit diesem Phänomen
> Berechnung von Torsionseigenfrequenzen
> Ordnungsanalyse
> Starres und Elastisches Wuchten

Kenngrößen der Schwingungsminderung und ihre Ermittlung
> Grundlagen und Hinweise gemäß VDI-Richtlinien 2062 und 3830
> Werkstoffkennwerte und ihre Ermittlung
> Experimentelle Ermittlung von Bauteil- und Systemdämpfungen z.B. mit der Modalanalyse

Beispiele zur praktischen Anwendung schwingungsreduzierender Maßnahmen und Möglichkeiten zur Optimierung der Schwingungsreduktion
> Schwingungsisolation am Beispiel der Isolierung eines Maschinenfundamentes
> Schwingungstilgung am Beispiel eines Gebäudes
> Schwingungsmonitoring von Tilgern in Gebäuden bzw. Tragwerken

Experimentelle Übung zur Schwingungsminderung
> Verstimmung eines Balkens, oder
> Realisierung einer Schwingungsisolation an einer Skulptur

Referenten

Leitung:
Dr.-Ing. K. Kracht

Referenten:
Dipl.-Ing. Alwin Friederichs
Herr Friederichs hat an der Fachhochschule Köln im Fachbereich "Mechanische Verfahrenstechnik" studiert. Nach einer 5-jährigen Tätigkeit bei dem Maschinenbauunternehmen Coperion, Stuttgart im BereichProjekt und Vertrieb, arbeitete Herr Friederichs 2 Jahre bei der "Lufttechnischen Gesellschaft LTG,Stuttgart im Bereich Axialventilatoren. Im Anschluss daran übernahm Herr Friederichs für 10 Jahre die Verantwortung des Vertriebsbereiches Süd-West der Firma Fläkt-Woods zur Weiterentwicklung des Axialventilatorengeschäftes. Nach dem folgenden 2-jährigen Auslandsaufenthalt in der Schweiz, in dem Herr Friederichs die Verantwortung für die Projektentwicklung von "Überdrucklüftungsanlagen" der FirmaMistral übernahm, wechselte er zu Getzner Spring Solutions GmbH. Dort ist Herr Friederichs heute verantwortlich für die technische Konzeption von schwingungsisolierenden Lösungen, insbesondere für dieGebäudetechnik (HVAC = Heating-Ventilation -Air Conditioning) sowie Medizin- und Messtechnik.,
Dr.-Ing. Kerstin Kracht
Frau Dr.-Ing. Kerstin Kracht hat an der Technischen Universität Berlin Physikalische Ingenieurwissenschaften mit den Fachrichtungen Schwingungstechnik und Strömungsmechanik studiert. Während ihrer achtjährigen Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin und später Assistentin mit Lehraufgaben am Fachgebiet für Mechatronische Maschinendynamik der Technischen Universität Berlin hat sich Frau Dr. Kracht im Rahmen ihrer Dissertation mit den Themen Strukturdynamik und Schwingungsreduktion befasst.,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 1.030 EUR (mehrwertsteuerfrei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
14.05.2018, 9:00 Uhr Mechanische Schwingungen mindern Ostfildern 1.030 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum