Notstromversorgung - Grundlagen

Sicherer Betrieb von Ersatzstromanlagen

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Beschreibung

Die Gefahr von Störungen der elektrischen Stromversorgung im Verbundnetz ist permanent vorhanden. Da unsere Gesellschaft mit voranschreitender Technisierung verstärkt auf eine ausfallsicherere Stromversorgung angewiesen ist, gilt es die bei Stromausfall entstehenden Risiken durch geeignete Ersatzstromversorgungsanlagen mit Notstromaggregaten zu minimieren.

Ziel der Weiterbildung

Ziel dieses Seminars ist, den Teilnehmern die Grundlagen und Richtwerte für den normgerechten Aufbau und die Dimensionierung von Notstromanlagen mit Hubkolbenverbrennungsmotoren und Synchrongeneratoren zu vermitteln. Es wird gezeigt, dass nur die detaillierte Kenntnis und Berücksichtigung sämtlicher Eigenschaften von Verbraucheranlage und Stromquelle zu einer wirtschaftlichen und betriebssicheren Lösung führt. Anhand praktischer Beispiele werden sowohl erprobte Lösungswege aufgezeigt, als auch typische Fehlermöglichkeiten erläutert.

Nur bei korrekter Dimensionierung der Ersatzstromversorgungsanlage kann das Risiko möglicher Personen- und Sachschäden bis zur Netzwiederkehr minimiert werden.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Ingenieure und Techniker, die mit Planung, Montage, Betrieb und Instandhaltung von Notstrom-Versorgungsanlagen befasst sind.

Inhalte

Stand der letzten Durchführung:

Montag, 8. April 2019
8:30 bis 11:45 und 12:45 bis 17:00 Uhr

1. Szenarien bei Stromausfall
> mögliche Auswirkungen in sensiblen Bereichen
> wesentliche Aufgaben der Ersatzstromversorgung

2. Anforderungen an die Elektroenergiequalität (EEQ)
> Toleranzen, Grenzwerte, EMV

3. Ersatzstromversorgungsanlagen
> Einsatzgebiete, Stromquellen für Sicherheitszwecke
> wichtige Normen und Vorschriften

4. Stromerzeugungsaggregat mit Hubkolbenverbrennungsmotor und Synchrongenerator
> Verhalten der Einzelkomponenten – Dieselmotor, Synchrongenerator, Regler, Schaltanlage
> Verhalten des Gesamtaggregats – Statik, Dynamik, EMV, Kurzschluss

5. Typische Eigenschaften von Betriebsmitteln
> statische, dynamische und nichtlineare Betriebsmittel

6. Wechselwirkung von Stromquelle und Verbraucheranlage
> Erläuterung des komplexen Gesamt-Systems
> Verhalten bei unterschiedlichen Betriebszuständen-Dauerbetrieb, Schaltvorgänge, Kurzschluss

7. Dimensionierung des Stromerzeugungsaggregats
> Richtwerte unter Berücksichtigung des Einsatzfalls
> praktische Rechenbeispiele
> Fehlermöglichkeiten
> Auswirkungen bei zu knapper Dimensionierung

8. Erst- und Wiederholungsprüfungen
> Vorschriften und Praxis

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Die nächsten Termine

neuer Termin in Planung

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum