Qualifikation arbeitsmedizinischer Assistentinnen/Assistenten, Teil A

Organisation und Qualifikation – Arbeitshygiene und -toxikologie – Gefährliche Arbeitsstoffe

Auf einen Blick

4 Tages-Seminar
26.03.2019 - 29.03.2019
8:00 Uhr
in Ostfildern

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.040,00(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 33394.00.010


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referenten:
Dr. med. L. U. Bieser
ehem. Ärztlicher Direktor der, IBM Deutschland GmbH, Stuttgart
Dr. P. M. Bittighofer
Sindelfingen
Dr. med. M. Busch
Gemeinschaftspraxis am Schillerplatz, Ludwigsburg
Dr. med. Dipl.-Chem. G. Enderle
Sozial- u. Arbeitsmedizinische Akademie, Baden-Württemberg e. V., Ulm
Dr. med. K. Großmann
Dr.-Ing. h. c. F. Porsche AG, Leiter Gesundheitsmanagement, Stuttgart
Dr. med. R. Kittel
Weil der Stadt
Dr. med. K. Laudien
Deutsche Rentenversicherung, Stuttgart
Dr. med. H. Sabet
Stuttgart
Dr. med. W. Scherrenbacher
ehem. Leiter des Arbeitsmedizinischen Dienstes, der Landeshauptstadt Stuttgart
Dipl.-Ing. T. Teuscher
Esslingen
Dr. med. W. Weinsheimer
Bosch Rexroth AG, The Drive und Control Company, Elchingen

Beschreibung


Aus- und Weiterbildung entsprechend dem Rahmenplan der Berufsgenossenschaften sowie der Fortbildung der Ärztekammern zur Arztfachhelferin und zum Arztfachhelfer.

Inhalt des Seminars:
> Einführung in das Spezialgebiet Betriebsmedizin
> Anforderungen an den betriebsärztlichen Dienst
> Organisation betriebsärztlicher Dienste und Rechtsstellung des Betriebsarztes
> Einrichtung und Ausstattung von betriebsärztlichen Diensten
> Belastungen am Arbeitsplatz und ihre Erfassung:
– physische Belastungen
– psychisch-mentale Belastungen
– chemische Belastungen Gefahrstoffe
– biologische Gefahrstoffe/Infektionskrankheiten
– kanzerogene Gefahrstoffe
> moderne EDV-Anwendung im betriebsärztlichen Dienst
> Bewältigung des Gefahrstoffproblems:
– gesetzliche Grundlagen
– Gefährdungsanalysen
> aushangpflichtige Gesetze
> Arbeitsunfälle, -verletzungen und ihre Erstversorgung
> Rehabilitation aus betriebsärztlicher Sicht
> betriebliche Gesundheitsförderung
> die Herausforderung an den betriebsärztlichen Dienst
> die Umsetzung
> Betriebsbegehung

Möglichkeit zur Teilnahme an einer schriftlichen Prüfung.

Diese Veranstaltung ist Teil des Zertifikatslehrgangs „Qualifikation arbeitsmedizinischer Assistenten/-innen“.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Dienstag, 6. bis Freitag, 9. Februar 2018
8.00 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr

1. Einführung die Thematik Kurs A (W. Scherrenbacher)

2a. Anforderungen an den betriebsärztlichen Dienst (M. Busch)
> Qualifikationsvoraussetzungen der Betriebsärzte/des Assistenzpersonal
> Abgrenzung Arbeitsmedizin – Betriebsmedizin

2b. Organisation betriebsärztlicher Dienste und Rechtsstellung des Betriebsarztes (W. Scherrenbacher)
> in Betrieben mit hauptberuflichem/oder nebenberuflichem Betriebsarzt
> in überbetrieblichen arbeitsmedizinischen Zentren
> niedergelassener Arbeitsmediziner

2c. Einrichtung und Ausstattung von betriebsärztlichen Diensten (W. Weinsheimer)
> Zentren
> Ambulanzen/Erste-Hilfe-Stationen
> Mindestanforderungen an die Ausstattung
> Gerätepark/Untersuchungsmobile

2d. Beschreibung und Optimierung der Standards betriebsärztlicher Dienste (N. N.)

3. Belastungen am Arbeitsplatz und ihre Erfassung

3a. Physische Belastungen (W. Weinsheimer)
> Heben und Tragen von Lasten
> Klima
> Lärm
> Vibrationen
> Strahlung

3b. Psychisch-mentale Belastungen (R. Kittel)
> Schichtmanagement
> Stressmanagement
> Einführung in moderne Arbeitsverfahren

3c. Chemische Belastungen Gefahrstoffe (W. Scherrenbacher)
> Stäube
> Rauche
> Lösemittel

3d. Biologische Gefahrstoffe/Infektionskrankheiten (W. Scherrenbacher)
> Bakterien
> Viren
> Pilze etc.

3e. Kanzerogene Gefahrstoffe (W. Scherrenbacher)

4. Bewältigung des betrieblichen Gefahrstoffproblems

4a. Gesetzliche Grundlagen (P. M. Bittighofer)

4b. Gefährdungsanalysen (G. Enderle)
> Umsetzungsmaßnahmen
> Mitwirkung des Betriebsarztes

5. Aushangpflichtige Gesetze (T. Teuscher)

6. Moderne EDV-Anwendung im betriebsärztlichen Dienst (W. Weinsheimer)
> Terminsteuerung, Datenerfassung
> statistische Auswertungen, Epidemiologie
> Gesundheitsberichterstattung und Analyse der betrieblichen Gesundheitssituation

7. Arbeitsunfälle, -verletzungen und ihre Erstversorgung (St. Schlosser)
> mechanisch-physikalisch
> thermisch bedingt
> Hautverletzungen
> Elektrounfälle
> Augenverletzung
> Reizgase und Erstickungsgase

8. Rehabilitation aus betriebsärztlicher Sicht

8a. Medizinische Reha-Verfahren (K. Laudin)
> stationäre und teilstationäre Rehabilitation
> Mitwirkung des BA am Reha-Prozedere

8b. Wiedereingliederung in den Betrieb (K. Großmann)
> Arbeitseinsatzlenkung
> Disability Management

9. Betriebliche Gesundheitsförderung (C. Gleißner)
> Ressourcen, Belastungen, Gesundheit
> Moderne betriebliche Talenteförderung

10. Die Herausforderung an den betriebsärztlichen Dienst (H. Sabet)
> der ältere Mitarbeiter
> der leistungseingeschränkte
>> gut/wenig qualifizierte Mitarbeiter

11. Die Umsetzung (N. N., W. Scherrenbacher)
> des Hautschutzplanes
> der EKG/Ergometrie-Erkenntnisse

12. Betriebsbegehung (W. Scherrenbacher)

13. Schriftlicher Wissensnachweis

14. Einzelfallbesprechung (auf Wunsch) (W. Scherrenbacher)

Referenten

Leitung:
Dr. med. W. Scherrenbacher

Referenten:
Dr. med. L. U. Bieser
ehem. Ärztlicher Direktor der IBM Deutschland GmbH, Stuttgart,
Dr. P. M. Bittighofer
ehem. Arbeitsmedizin, Gewerbearzt, Regierungspräsidium Stuttgart
Dr. med. Michael Busch
Arbeitsmediziner, Internist, Ludwigsburg,
Dr. med. Dipl.-Chem. G. Enderle
Sozial- und Arbeitsmedizinische Akademie Baden-Württemberg e. V., Ulm,
Dr. med. Kay Großmann
Leiter Gesundheitsmanagement, Porsche AG, Stuttgart,
Dr. med. R. Kittel
Weil der Stadt
Dr. med. Karin Laudien
Deutsche Rentenversicherung, Stuttgart,
Dr. med. Haleh Sabet
Arbeitsmedizinerin in Stuttgart
Dr. med. Wolfgang Scherrenbacher
Facharzt für Arbeitsmedizin, Facharzt für Innere Medizin, Verkehrsmedizin, Ltd. Stadtmedizinaldirektor a. D., vorm. Leiter des Arbeitsmedizinischen Dienstes der Landeshauptstadt Stuttgart
Dipl.-Ing. Tilman Teuscher
Leiter des arbeitssicherheitstechnischen Dienstes der Landeshauptstadt Stuttgart
Dr. med. Wolfram Weinsheimer
Werksarzt, Bosch Rexroth AG, Elchingen,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Teilnehmer begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.040,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
26.03.2019, 8:00 Uhr Qualifikation arbeitsmedizinischer Assistentinnen/Assistenten, Teil A Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.040,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum