WICHTIG: Eingeschränkter Parkraum. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Anreise über die aktuelle Parksituation. Mehr erfahren
MENU

Qualifikation arbeitsmedizinischer Assistenz, Teil B

Berufskrankheiten – Qualitätsmanagement – Betreuung Leistungsgeminderter

Angebot runterladen

für

Qualifikation arbeitsmedizinischer Assistenz, Teil B

Ihre Anschrift

Beginn:
18.06.2024 - 08:00 Uhr
Ende:
21.06.2024 - 18:00 Uhr
Dauer:
4,0 Tage
Veranstaltungsnr:
33481.00.017
Leitung
ehem. Leiter des Arbeitsmedizinischen Dienstes
Alle Referent:innen
Präsenz
EUR 1.310,00
(MwSt.-frei)
Mitgliederpreis
Im Rahmen des Bezahlprozesses können Sie die Mitgliedschaft beantragen.
EUR 1.179,00
(MwSt.-frei)
Referent:in

Dr. med. Wolfgang Scherrenbacher

Facharzt für Arbeitsmedizin, Facharzt für Innere Medizin, Verkehrsmedizin, Ltd. Stadtmedizinaldirektor a. D., vorm. Leiter des Arbeitsmedizinischen Dienstes der Landeshauptstadt Stuttgart

Beschreibung

Qualifikation arbeitsmedizinischer Assistentinnen/Assistenten, Teil B Aus- und Weiterbildung entsprechend dem Rahmenplan der Berufsgenossenschaften sowie der Fortbildung der Ärztekammern zur Arztfachhelferin und zum Arztfachhelfer.



Ziel der Weiterbildung

Haben Sie alle „Bausteine“ (in beliebiger Reihenfolge) absolviert und die Prüfungen bestanden, stellen wir Ihnen das Zertifikat aus, das Ihnen die Qualifikation zum arbeitsmedizinischen Assistenten/-in bescheinigt.

Teil A: Organisation
– Qualifikation
– Arbeitshygiene
– Gefährliche Arbeitsstoffe
Weitere Termine: www.tae.de/33394

Teil B: Berufskrankheiten
– medizinische Ergonomie
– Belastungen am Arbeitsplatz
– Rechtsvorschriften
– Betreuung Leistungsgeminderter
– Mitarbeit bei arbeitsmedizinischen Untersuchungen
– TQM
Weitere Termine: www.tae.de/33481

Teil C: Gesetzliche Regelungen des Arbeitsschutzes und der Arbeitssicherheit
– der betriebliche Störfall
– Arbeits- und Betriebspsychologie
Weitere Termine: www.tae.de/33482

Teil D: Angewandte Arbeitsphysiologie
– Gesundheitsaufklärung
– Betriebshygiene
– das ärztliche Rettungswerk
– Betriebsbegehung
Weitere Termine: www.tae.de/33395

Programm

Dienstag, 18. bis Freitag, 21. Juni 2024
8.00 bis 18.00 Uhr inklusive Pausen

1. Einführung in die Thematik Kurs B (W. Scherrenbacher)

2. Berufskrankheiten (P.M. Bittighofer, M. Busch, C. Kübler, W. Scherrenbacher)
2.a. Die gesetzlichen Grundlagen. (W. Scherrenbacher) 
- die „Berufskrankheiten Liste“, das Anzeigenverfahren, die Kriterien der BK- Anerkennung und BK-Ablehnung 
- Strategien der Prävention, die Besonderheit der „§ 3“ Maßnahmen im BK-Verfahren 
2.b. Ausgewählte Berufskrankheiten
BK Nr. 1101-1110 Auswahl: Durch chemische Einwirkungen verursachte Krankheiten (P. M. Bittighofer)
BK 1201-1202: Erkrankung durch Erstickungsgase: Kohlenmonoxid/Schwefelwasserstoff (P. M. Bittighofer)
BK 1301-1318 Auswahl: Erkrankung durch Lösungsmittel/Pestizide/sonstige chemische/mutagene/
kanzerogene/teratogene Gefahrstoffe (P. M. Bittighofer) 
BK „2301“ Lärmschwerhörigkeit (M. Busch)
BK 2108-2110: Bandscheibenbedingte Erkrankungen der Wirbelsäule (M. Busch)
BK 2401-2402: Strahlung: Katarakt durch Wärmestrahlung/Erkrankung durch ionisierende Strahlung (N.N.)
BK 3101-3104: Durch Infektionserreger/Parasiten verursachte Krankheiten sowie Tropenkrankheiten (W. Scherrenbacher)
Die „Rechtliche Bewertung von Insektenstichen und Tierbissen als Berufskrankheit
BK 4101-4105 Erkrankungen durch „Anorganische Stäube“ (M. Busch)
BK 4201 und 4203 Erkrankung durch „Organische Stäube“: Die Exogen-allergische-Alveolitis/Das Adenokarzinom der Nasenhöhlen durch Stäube von Eichen- und Buchenholzstäube (W. Scherrenbacher)
BK 4301: Obstruktive Atemwegserkrankungen durch allergisierende Stoffe: Das allergische Asthma bronchiale und die allergisierende Rhinitis (W. Weinsheimer)
BK 5101-5102: Hautkrankheiten/Hautarztverfahren (W. Scherrenbacher)
2.c. Ein Überblick über diejenigen BKs, welche seit dem letzten B-Kurs in die BK-Liste aufgenommen wurden (P. M. Bittighofer) 

3. Die Umsetzung der Unfallverhütungsvorschriften DGUV (T. Teuscher) 
- die Ermittlung der Einsatzzeiten für Betriebsärzte/FK für Arbeitssicherheit 
- die Zuordnung von deren „Grundbetreuung“ und „Betriebsspezifischer Betreuung“

4. Ergonomie: „Anpassung der Arbeit an den Menschen“ (N.N.) 
- die Grundbegriffe der Ergonomie und die „Ergonomischen Regeln“ 
- der „Alltagspraktische Umsetzungsansatz“ am Beispiel der „Modernen Arbeitsplatzgestaltung und Arbeitsstrukturierung“ 
- die Bedeutung des „Design Check“

5. Neue Formen der Arbeit (H. Mann, W. Weinsheimer) 
- Arbeitswelt 4.0 (H. Mann) 
- Abgrenzung: Telearbeit, Mobile Arbeit, Home-Office- Arbeit (W. Weinsheimer) 
- Die Dekomprimierung der Erwerbstätigkeit: Die generationenübergreifende Vereinbarkeit „Arbeit und Familie? (W. Weinsheimer)

6. Das System der Sozialversicherung/Die „Gesetzlichen Kassen zur sozialen Absicherung“ (N.N.) 
- Kranken-, Renten-, Unfallversicherung 
- Arbeitslosen-, Pflegeversicherung

7.a. Der Betreuungsauftrag des Betriebsarztes für besondere Betriebsangehörige (P. M. Bittigofer, W. Scherrenbacher) 
- das Mutterschutzgesetz/die Gefährdungsbeurteilung MuSchG (P. M. Bittighofer) 
- das Jugendarbeitsschutzgesetz (P. M. Bittighofer) 
- das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz/Beschäftigte von Fremdfirmen (W. Scherrrenbacher) 
- das Gleichstellungsgesetz (W. Scherrrenbacher) 
- die Umsetzungsproblematik und die Rolle des Betriebsärztlichen Dienstes (W. Scherrrenbacher)
7.b. Beschäftigungseinschränkungen und Beschäftigungsverbote für besondere Betriebsangehörige (P. M. Bittighofer) 
- das Tätigkeitsverbot 
- das Beschäftigungsverbot 
- das Arbeitsverbot 
- das Erwerbstätigkeitsverbot 
- das Berufsverbot

8. “Die Arbeitsplatz-Psychologie“ (C. Gleißner)
8.a. Die Wahrnehmung und das Erleben von Stress am Arbeitsplatz 
- die Belastung und Beanspruchung: Ressourcen, Resilienz und Gesundheit. 
- das Vorgesetztenverhalten und die Mitarbeiterreaktion
8.b. Moderne betriebliche Talente-Förderung 
- die Bedeutung der Organisationsanalyse 
- der Rekrutierungs- und Entwicklungsbedarf

9. Aus der „Betriebsärztlichen Praxis“. (S. Kühnel, R. Alkier, W. Scherrenbacher)
9.1 Aktuelle Empfehlungen zu Betriebsärztlichen Impfungen (S.Kühnel)
9.2 „Hinweise zur Präanalytik“ bei Laborbeauftragungen. (R. Alkier)
9.3 Medikamente-Vorhaltung in der „Betriebsärztlichen Praxis (W. Scherrenbacher)
9.4 Reisemedizin: Tropentauglichkeit versus Tropenuntauglichkeit: Die Anwendung des G-35 (W. Scherrenbacher)

10. Roundtable-Diskussion: (L. Littau, W. Weinsheimer, W. Scherrenbacher) 
- Welche Erwartungen stellt die „Arbeitsmedizinische Assistent/der Arbeitsmedizinische Assistent an seinen/ihren Betriebsarzt/Betriebsärztin?

11. Betriebsbegehung (bei der Kurs-Planung sind die Corona-Kontaktbeschränkungen der vorgesehenen Betriebe noch in Kraft). (W. Scherrenbacher)

12. Wissensnachweis

13. Einzelfallbesprechung auf Wunsch (W. Scherrenbacher)

Teilnehmer:innenkreis

Dieses Seminar richtet sich an Betriebskrankenschwestern, Krankenschwestern, Med.-techn. Assistentinnen, medizinische Fachangestellte in Arztpraxen, Gesundheits- und Krankenpfleger, Notfallsanitäter/Rettungsassistenten, Betriebssanitäter und weitere Mitarbeiter im betriebsärztlichen Dienst. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Referent:innen

Dr. med. Rudolf Alkier

Nach dem Studium der Medizin absolvierte Dr. Alkier auch seine klinische Zeit an der der Johannes Gutenberg Universität Mainz in der Inneren Medizin.
Danach bildete er beim Labor Enders zum Facharzt für Laboratoriumsmedizin weiter. Seit 1998 ist er dort als Laborarzt niedergelassen. Er besitzt die volle Weiterbildungsberechtigung für Laboratoriumsmedizin)
Seine Spezialgebiete sind die Thrombophiliediagnostik, die Immunhämatologie und die forensische Toxikologie.

Dr. med. Wolfgang Scherrenbacher

Facharzt für Arbeitsmedizin, Facharzt für Innere Medizin, Verkehrsmedizin, Ltd. Stadtmedizinaldirektor a. D., vorm. Leiter des Arbeitsmedizinischen Dienstes der Landeshauptstadt Stuttgart

Veranstaltungsort

Technische Akademie Esslingen

An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Anfahrt

Die TAE befindet sich im Südwesten Deutschlands im Bundesland Baden-Württemberg – in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart. Unser Schulungszentrum verfügt über eine hervorragende Anbindung und ist mit allen Verkehrsmitteln gut und schnell zu erreichen.

Anfahrt und Parken: TAE - Technische Akademie Esslingen
Gebühren und Fördermöglichkeiten

Die Teilnahme beinhaltet Verpflegung sowie ausführliche Unterlagen.

Preis:
Die Teilnahmegebühr beträgt:
1.310,00 € (MwSt.-frei) pro Teilnehmer

Fördermöglichkeiten:

Für den aktuellen Veranstaltungstermin steht Ihnen die ESF-Fachkursförderung mit bis zu 70 % Zuschuss zu Ihrer Teilnahmegebühr zur Verfügung (solange das Fördervolumen noch nicht ausgeschöpft ist).
Für alle weiteren Termine erkundigen Sie sich bitte vorab bei unserer Anmeldung.

Weitere Bundesland-spezifische Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

Inhouse Durchführung:
Sie möchten diese Veranstaltung firmenintern bei Ihnen vor Ort durchführen? Dann fragen Sie jetzt ein individuelles Inhouse-Training an.

Weitere Termine und Orte

Datum
Beginn: 18.06.2024
Ende: 21.06.2024
Lernsetting & Ort
Ostfildern
Preis
EUR 1.310,00
Datum
Beginn: 24.06.2025
Ende: 27.06.2025
Lernsetting & Ort
Ostfildern
Preis
EUR 1.310,00

Bewertungen unserer Teilnehmer

(0,0 von 5)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
0 Sterne
(0)
Noch keine Bewertung vorhanden

TAE Newsletter

Bleiben Sie informiert! Entdecken Sie den TAE Themen-Newsletter mit aktuellen Veranstaltungen rund um Ihren persönlichen Tätigkeitsbereich. Direkt anmelden, Interessensbereiche auswählen und regelmäßig relevante Infos zu unserem Weiterbildungsangebot erhalten – abgestimmt auf Ihren Bedarf.

Jetzt registrieren

Fragen zur Veranstaltung?

Ihr Ansprechpartner für die Veranstaltung

Michael Heide, M.A.