Selektivität in Niederspannungsstarkstromnetzen

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
27.02.2019 - 28.02.2019
9:15 Uhr
in Ostfildern

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 1.100,00(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 33611.00.012


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referent:
Dipl.-Ing. (FH) A. Englert
Ingenieur- und Sachverständigenbüro, Esslingen

Beschreibung


Bei der Reihenschaltung von Schutzorganen wird eine selektive Abschaltung erwartet. Deshalb ist bei der Planung eines Stromversorgungsnetzes bereits darauf zu achten. In der Praxis wird diesem Aspekt jedoch bei der Erweiterung von Anlagen häufig keine Beachtung geschenkt.

Ziel des Seminars:
Das Seminar erläutert die Funktionsweisen der Schutzorgane. Den Teilnehmern wird anhand der Kennlinien der Einsatz in der Praxis vermittelt. Dabei werden Grundlagen und Anforderungen für die Selektivität diskutiert sowie die Umsetzung und Möglichkeiten ausführlich dargestellt. Sowohl Umsetzung als auch Anwendung werden an vielen Beispielen aufgezeigt, wobei die Grenzen und veränderlichen Parameter durchgesprochen werden. Weiterhin werden Möglichkeiten zur Planung und Nachprüfung des selektiven Netzaufbaus vorgestellt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Mittwoch, 28. Februar und Donnerstag, 1. März 2018
1. Tag: 9.15 bis 17.00 Uhr
2. Tag: 8.00 bis 16.00 Uhr

> Netzsysteme VDE 0100-100
> TN-C-S System, Ausführungsvarianten in der Praxis
> Notwendigkeit des selektiven Netzaufbaues
> Allgemeine Grundsätze, VDE 0100-530, -560, -705, -710, -711, -718
> Anforderungen der TAB (technischen Anschlussbedingungen der VNB)
> Zeit-/Stromkennlinien von Schutzorganen
> Schmelzsicherungen, Leitungsschutzschalter, Leistungsschalter
> UMZ-Schutzrelais im Mittelspannungsnetz
> Leistungsschalter mit elektronischem Auslöser
> RCD/FI-Schutzschalter Typ A, B, selektiv
> Selektivität: Strom- und Verbraucherselektivität
> Reihenschaltung von Schutzorganen
> Vergleich von Strom-/Zeitkennlinien
> Berücksichtigung betrieblicher Belange
> Probleme beim praktischen Netzaufbau
> Vermaschte Netze, Selektivität durch das Blockieren von Schutzorganen
> Grundlagen bei der Planung, optimierter Netzaufbau
> Analyse bestehender Netze, Darstellung der Probleme
> Auswahl der ober- und unterspannungsseitigen Schutzorgane von Transformatoren
> PC-basierende Software-Lösungen, Vorstellung verschiedener Systeme und Produkte
> Grenzen des Einsatzes
> Beispielsberechnungen
> Hinweise aus der Praxis
> Auswirkungen bei der Veränderung einzelner Parameter
> Möglichkeiten zum nachträglichen Erreichen der Selektivität
> Regeln für den Anschluss von Verbrauchern
> Anforderungen bei der Beschaffung von Betriebsmitteln bezüglich des selektiven Netzaufbaus

Referenten

Dipl.-Ing. (FH) Albrecht Englert
Ingenieur- und Sachverständigenbüro, Esslingen,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 1.100,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
27.02.2019, 9:15 Uhr Selektivität in Niederspannungsstarkstromnetzen Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 1.100,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum