Sicherheit von Maschinen

Elektrische Ausrüstungen und Steuerungen nach IEC/EN 60204-1 und EN 13849-1 (Ersatz für EN 954-1)

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Beschreibung

Wer Maschinen herstellt, exportiert, importiert, betreibt und für ihre Sicherheit verantwortlich ist, muss auch mit den für die elektrische Ausrüstung dieser Maschinen geltenden Normen vertraut sein. Dies um so mehr, als die Anwendung harmonisierter EN-Normen für den geforderten Konformitätsnachweis und das Anbringen der CE-Kennzeichnung wesentlich ist. Auch die Aspekte, die sich für den Hersteller aus der Produkthaftung ergeben, dürfen nicht vernachlässigt werden.

Zur Zeit steht IEC 60204-1 6. Ausgabe als internationale Ursprungsnorm zur Verfügung. Die neue deutsche Ausgabe DIN EN 60204-1 wird voraussichtlich in 2016 erscheinen. Entsprechend dem gebotenen Stand der Technik wurden gegen über den Vorgängernormen neue Sicherheitsaspekte bzw. Präzisierungen aufgenommen. Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass neben der B-Norm EN 60204-1 auch zahlreiche weitere Normen, beispielsweise zum Thema „sichere Steuerungen“, international und europäisch erarbeitet wurden, ist es notwendig, diese zusätzlich zur IEC/EN 60204-1 zu beachten. Als Beispiele seien nur EN ISO 12100, EN ISO 13849-1, EN 62061 mit neuen Begriffen und Anforderungen genannt. Mit der Umsetzung der EG-Maschinenrichtlinie ergeben sich auch Konsequenzen für Risikobewertung, Dokumentation und Prüfung. Im Rahmen der Vorträge wird Gelegenheit zur Diskussion geboten.

Ziel des Seminars

Ziel dieses Seminars ist, Ihnen neben dem alltäglichen Umgang mit der Norm auch den Blick in die Bewertung und Klassifizierung von Steuerungen zu ermöglichen – Steuerungskategorien, Performance Level (PL), Safety Integrity Level (SIL).

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an Ingenieure, Konstrukteure und Techniker, Elektromeister, Betriebselektriker bei Herstellern, Ausrüstern und Importeuren von Maschinen im Sinne der EG-Maschinenrichtlinie, Betreiber in Industrie und Gewerbe, Sachverständige und Aufsichtsbehörden. Dieses Seminar ist auch für Mitarbeiter geeignet, die sich mit Lösungen und Technologien zu Industrie 4.0 beschäftigen.

Das Seminar ist vom VDSI Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als geeignet für die Weiterbildung von Sicherheitsfachkräften nach § 5 (3) ASiG eingestuft worden, und die Teilnehmer erhalten auf der qualifizierten Teilnahmebescheinigung 2 VDSI-Punkte Arbeitsschutz.

Seminarthemen im Überblick

Stand der letzten Durchführung:

Donnerstag, 24. November 2016
8.30 bis 12.15 und 13.30 bis 17.15 Uhr

1. DIN EN 60204-1 (J. Müller)
> Kurzeinführung neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
> Risikobeurteilung durch den Hersteller
> Geltungsbereich und Rang von Normen

2. Sichere Steuerungen (J. Müller)
> Risikobeurteilung
> Klassifizierung von Steuerungen nach, EN ISO 13849-1
> EN 62061

3. Netztrenneinrichtung (J. Müller)
> Anforderungen
> Netzanschluss
> ausgenommene Stromkreise

4. Installation (J. Müller)
> Leitungen (Auswahl, Schutz)
> Verdrahtung
> Farben, Kennzeichnung
> Gehäuse, Türen

5. Steuerstromkreise (J. Müller)
> Aufbau
> bewährte Sicherheitsprinzipien
> Steuertransformatoren
> Kurzschlussschutz

Freitag, 25. November 2016
8.30 bis 12.15 und 13.30 bis 17.15 Uhr

6. Elektronische Steuerungen (J. Müller)
> speicherprogrammierbare Steuerungen
> Sicherheit von Rechnersteuerungen (EN 62061, EN 61508ff, Bezug zu EN ISO 13849-1)
> Sicherheit bei elektrischen Antriebssystemen

7. Sicherheitstechnische Anwendungen (J. Müller)
> Zweihandschaltungen
> Verriegelungseinrichtungen
> Beispiele für Steuerungsarchitekturen nach EN ISO 13849-1

8. Elektromagnetische Verträglichkeit bei Maschinen (A. Ganzenberg)
> EMV-Richtlinie 2004/108EG
> EMV-Gesetz
> Störmechanismen
> Maßnahmen für ein EMV-gerechtes Anlagen- und Maschinenkonzept

9. Prüfungen (J. Müller)
> Zweck
> Stückprüfung
> Methoden

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.
Beim gemeinsamen Mittagessen findet ein reger Austausch mit den Referenten statt. Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn des Seminars eine Mappe mit ausführlichen Seminarunterlagen.

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum