Unterweisung zur Schaltberechtigung für elektrische Anlagen bis 30 kV

Grundlagenseminar für Schaltberechtigte – Bedienen von Starkstromanlagen – Gefahren – Schutzmaßnahmen – Unterweisung – Erteilen einer Schaltberechtigung

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

2 Tages-Seminar
26.02.2018 - 27.02.2018
8:45 Uhr
in Ostfildern
Preis: 1.020 EUR(MwSt.-frei)

Veranstaltung Nr. 32807.00.025


Inhouse Training anfordern

Infomaterial anfordern

Seminar weiterempfehlen


Referent:
Dipl.-Ing. P. Löffelholz
Günter Schuchardt GmbH, – Arbeitsschutz, Elektrosicherheit, Lauffen am Neckar

Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Der Umgang mit elektrischen Anlagen im Nieder-, Mittel- und Hochspannungsbereich, das Arbeiten an unter Spannung stehenden Anlageteilen oder in deren Nähe bedeutet Gefahren, die auch von Fachleuten oft unterschätzt werden. Das Arbeiten an oder in solchen Anlagen bedarf umfangreicher Kenntnisse dieser Gefahren, ihrer Auswirkungen und vor allen Dingen der Maßnahmen, der Schutzziele und Schutzmittel zur Abwendung solcher Gefahren. „Schaltberechtigung“ – nirgends steht etwas davon geschrieben, und trotzdem begegnet man dem Begriff immer wieder, in EVU, Stadt- und Elektrizitätswerken und Industriebetrieben.

Schaltberechtigung wird auf die unterschiedlichste Weise erteilt: schriftlich, zeitabhängig oder -unabhängig, über Teilanlagen oder über ganze Orts- beziehungsweise Betriebsnetze.

Schaltberechtigte sind letztlich Elektrofachkräfte, die Schaltungen an Nieder-, Mittel- oder Hochspannungsanlagen vornehmen, oft auch in eigener Entscheidung (Bereitschaftsdienst). Sie übernehmen also verantwortungsvolle Aufgaben im Namen des Fachvorgesetzten.

Das Seminar ist vom VDSI Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als geeignet für die Weiterbildung von Sicherheitsfachkräften nach § 5 (3) ASiG eingestuft worden, und die Teilnehmer erhalten auf der qualifizierten Teilnahmebescheinigung 1 VDSI-Punkte Arbeitsschutz.

Ziel des Seminars

Die Auswahl des geeigneten Personenkreises, Anforderungen an die Schaltberechtigten, organisatorische Maßnahmen für Arbeiten an elektrischen Anlagen werden in diesem Seminar praxisnah vermittelt (Anhang 1). Besondere Bedeutung wird der Vorgesetztenverantwortung bei Arbeiten unter Spannung oder in deren Nähe, bei Schaltvorgängen und Schaltanweisungen beigemessen.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen
ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Personen, denen Schaltberechtigung erteilt werden soll oder die bereits Schaltberechtigung haben, Elektroingenieure, Abteilungsleiter, Elektromeister, Elektrotechniker, Elektromonteure, Mechatroniker, elektrotechnisch unterwiesene Personen nach Checkliste

Seminarthemen im Überblick

Montag, 26. und Dienstag, 27. Februar 2018
8.45 bis 12.00 und 13.30 bis 16.45 Uhr

1. Schaltberechtigung – eine große Verantwortung

2. Erläuterung der Begriffe:
> Elektrofachkraft, Anlagenverantwortlicher, Arbeitsverantwortlicher,
> verantwortliche Elektrofachkraft
> Schalthandlung, Schaltberechtigung, Schaltauftrag
> Schaltsprache, schriftliche Bestellung
> Durchführungserlaubnis, Verfügungserlaubnis
> Freigabe zur Arbeit, Risikoanalyse
> Unterschied PEHLA- und IAC-Schaltanlagen
> Schaltvermögen von Schaltgeräten
> Störungsfälle...

3. Arbeitssicherheit (Bedeutung bei der Vorbereitung und Durchführung von Schalthandlungen)

4. Ermittlung der Ursachen von Arbeitsunfällen, mit Unfallbeispielen von Schaltberechtigten

5. Wer ist für Arbeitssicherheit verantwortlich?
> Die Unfallverhütungsvorschrift DGUV V1 „Grundsätze der Prävention“ und die daraus resultierende Verantwortung der Schaltberechtigten

6. Anforderungen an Schaltberechtigte

7. Schaltberechtigung und Schaltauftrag

8. Die Unfallverhütungsvorschrift DGUV V3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ und die VDE 0105 Teil 100

9. Die fünf Sicherheitsregeln und ihre praktische Anwendung

10. Hilfs- und Schutzmittel bei Schaltvorgängen

11. Muster zum Erteilen einer Schaltberechtigung

Referenten

Dipl.-Ing. Peter Löffelholz
Günter Schuchardt GmbH – Arbeitsschutz, Elektrosicherheit, Lauffen am Neckar,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer 1.020 EUR(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
26.02.2018, 8:45 Uhr Unterweisung zur Schaltberechtigung für elektrische Anlagen bis 30 kV Ostfildern 1.020 EUR

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum