MENU
Zertifikatslehrgang Neuer Termin in Planung!

Projektmanagement Automotive Expert (TAE)

mit Werksführung Daimler, Sindelfingen – 6 Präsenzphasen – 12 Seminartage
Referent:in

Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Frank, MBA

zertifizierter Portfolio Director, IPMA Level A

Referent:in

Prof. Dr.-Ing. Patrick Balve

Nach Abschluss seines Maschinenbaustudiums war Balve fünf Jahre lang in der Forschung und Unternehmensberatung am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) sowie am Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) der Universität Stuttgart tätig. 2001 wurde Balve an der Universität Stuttgart zum Dr.-Ing. mit einem Beitrag zur Steigerung der Wandlungsfähigkeit von Produktionsunternehmen promoviert; im selben Jahr erfolgte auch der Einstieg bei der EvoBus GmbH als Direktionsassistent im Werk Mannheim. Von 2005 bis 2007 war Dr. Balve verantwortlich für die Logistik im US-amerikanischen Omnibuswerk von DaimlerChrysler, anschließend war er Leiter der Qualitätstechnik wiederum im Werk Mannheim. Im Jahr 2009 folgte Dr. Balve dem Ruf auf eine Professur an die Hochschule Heilbronn verbunden mit Vorlesungen in den Themenfeldern Industrial Engineering, Operations Management (insbesondere Lean Production) und Projektmanagement.

Beschreibung
Professionelles Projektmanagement ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für Unternehmen der Automobilindustrie. Diese reagieren damit auf Trends wie zum Beispiel dem von Politik und Herstellern angestoßenen technologischen Wandel im Umfeld der Elektromobilität.

Hochwertige und innovative Fahrzeuge mit neuartigen Antriebssystemen müssen innerhalb enger Termine und knapper Budgets im Rahmen internationaler Zusammenarbeit realisiert werden. Dies setzt Hersteller, Zulieferer und Dienstleister gehörig unter Druck.

Studien und Praxisberichte zeigen immer wieder großen Nachholbedarf in der automobilen Projektabwicklung. Alle Beteiligten der Wertschöpfungskette sollten deshalb verstärkt ein gemeinsames Verständnis über die Besonderheiten von Projektmanagement im Automobilbereich entwickeln, um mithilfe wirksamer Methoden, einer flexiblen Vernetzung sowie einer kooperativen Zusammenarbeit über Unternehmens- und Landesgrenzen hinweg erfolgreich zu sein.

Ziel der Weiterbildung

Der Lehrgang vermittelt, welche Herausforderungen und darauf zugeschnittene Projektmanagement-Methoden es im Automobilbereich gibt. Auf der Basis eines ganzheitlichen Verständnisses werden geeignete Lösungsansätze vorgestellt.

Neben Projektmanagement-Methoden stehen Aspekte der Organisation von Projekten entlang der Wertschöpfungskette, praktische Projektkommunikation und -steuerung sowie die Zusammenarbeit im Netzwerk von Herstellern und Zulieferern im Mittelpunkt der Betrachtungen.

Die Teilnehmer lernen konkrete Best-Practice-Beispiele kennen und entwickeln durch intensiven Gedankenaustausch maßgeschneiderte Lösungen für den eigenen Anwendungsbereich. Sie dokumentieren ihre Kompetenz durch eine aussagekräftige Abschlusspräsentation.
Programm
Präsenzphase 1
Donnerstag, 15. September 2022 – 9.00 bis 17.00 Uhr
Freitag, 16. September 2022 – 9.00 bis 16.00 Uhr

- Einführung und Organisation (P. Balve)
- ganzheitliches Projektmanagement (traditionell und agil), konzeptionelle Grundlagen für den Kurs, zentrale Methoden im Überblick, gegenseitiges Kennenlernen des jeweiligen Projektumfelds (P. Balve)
- Grundlagen des Projektmanagements in der Automobilindustrie, Multiprojektmanagement und Aufbau eines Projektportfolios, Initialisierungsphase mit Übungen (J. Frank)

Präsenzphase 2
Donnerstag, 6. Oktober 2022 – 9.00 bis 17.00 Uhr
Freitag, 7. Oktober 2022 – 9.00 bis 16.00 Uhr

Planungsphase mit Übungen (J. Frank)
- Projektziele klären
- Projektinhalte/-termine/-ressourcen/-kosten strukturieren und planen
- Chancen und Risiken managen
- Organisation und Kommunikation planen
- Prozess der Projektsteuerung
- Reifegradsteuerung
- Kostencontrolling
- Ressourcenmanagement mit Teamführung
- Änderungs- und Claimmanagement

Präsenzphase 3
Donnerstag, 10. November 2022 – 9.00 bis 17.00 Uhr
Freitag, 11. November 2022 – 9.00 bis 16.00 Uhr

- agiles Projektmanagement im Produktentstehungsprozess: Herkunft und Verbreitung, Anwendungspotenziale von Scrum, Kanban und hybriden Konzepten mit Übung (P. Balve)
- Praxisvortrag: agiles Arbeiten im Projekt eDrive (R. Fischer-Werner)
- agiles Qualitätsmanagement und -methoden in Projekten, Grundzüge von Reifegradmodellen, APQP und FMEA mit Übungen (J. Frank)

Präsenzphase 4
Donnerstag, 24. November 2022 – 9.00 bis 17.00 Uhr (inkl. Werksführung Daimler ab 14.00 Uhr)
Freitag, 25. November 2022 – 9.00 bis 16.00 Uhr

- Praxisvortrag: Projektmanagement bei einem Nutzfahrzeughersteller (C. Sturm)
- Praxisvortrag: Besonderheiten internationaler Projektarbeit bei einem Nutzfahrzeughersteller
(C. Sturm)
- Werksführung Daimler, Sindelfingen
- Projektsteuerung in global agierenden Entwicklungsbereichen: Kennzahlensysteme, Leistungs-
messung zur Effizienzsteigerung, Komponentenmanagement, Trends am Beispiel Elektromobilität (C. Sturm)

Präsenzphase 5
Donnerstag, 8. Dezember 2022 – 9.00 bis 17.00 Uhr
Freitag, 9. Dezember 2022 – 9.00 bis 16.00 Uhr

- der Projektleiter als Führungskraft: Rollenverständnis, Führen ohne Macht, Führungsstile, Führen von Kunden und Lieferanten (M. Wulf)
- Gesprächsführung und Verhandlung: Erfolgsfaktoren, Erkennen und Bearbeiten von Krisen und Konflikten, interkulturelle Faktoren (M. Wulf)

Präsenzphase 6
Donnerstag, 26. Januar 2023 – 9.00 bis 17.00 Uhr
Freitag, 27. Januar 2023 – 9.00 bis 16.00 Uhr

- den Projektabschluss gestalten und aus Projekten lernen mit Übung (P. Balve)
- Kurzpräsentationen mit Plenumsdiskussion (P. Balve)
Teilnehmer:innenkreis
Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter und Führungskräfte in Unternehmen der Automobil- und Zulieferindustrie, die neue Aufgaben im Projektmanagement übernehmen oder auf Basis bestehender Erfahrungen die Projektarbeit in ihrem Unternehmen erfolgreich gestalten und steuern wollen.
Er ist ebenfalls gut geeignet für Ingenieure, Techniker und Projektleiter in Innovationsprojekten, die den erhöhten Anforderungen im Entwicklungsprozess und damit auch einer deutlich höheren Komplexität in der automobilen Projektabwicklung gerecht werden wollen. Hierzu zählen auch Projekte im Umfeld neuer Antriebstechnologien, insbesondere der Elektromobilität.

Voraussetzung
Erste Praxiserfahrungen in der Projektarbeit, idealerweise auch in der Projektplanung und -steuerung, werden vorausgesetzt.
Referent:innen

Prof. Dr.-Ing. Patrick Balve

Nach Abschluss seines Maschinenbaustudiums war Balve fünf Jahre lang in der Forschung und Unternehmensberatung am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) sowie am Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) der Universität Stuttgart tätig. 2001 wurde Balve an der Universität Stuttgart zum Dr.-Ing. mit einem Beitrag zur Steigerung der Wandlungsfähigkeit von Produktionsunternehmen promoviert; im selben Jahr erfolgte auch der Einstieg bei der EvoBus GmbH als Direktionsassistent im Werk Mannheim. Von 2005 bis 2007 war Dr. Balve verantwortlich für die Logistik im US-amerikanischen Omnibuswerk von DaimlerChrysler, anschließend war er Leiter der Qualitätstechnik wiederum im Werk Mannheim. Im Jahr 2009 folgte Dr. Balve dem Ruf auf eine Professur an die Hochschule Heilbronn verbunden mit Vorlesungen in den Themenfeldern Industrial Engineering, Operations Management (insbesondere Lean Production) und Projektmanagement.

Roy Fischer-Werner

Mercedes Benz, Stuttgart

Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Frank, MBA

zertifizierter Portfolio Director, IPMA Level A

Dipl.-Ing. (FH) Christian Sturm

Daimler Truck AG, Stuttgart

Veranstaltungsort

Technische Akademie Esslingen

An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Anfahrt

Die TAE befindet sich im Südwesten Deutschlands im Bundesland Baden-Württemberg – in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart. Unser Schulungszentrum verfügt über eine hervorragende Anbindung und ist mit allen Verkehrsmitteln gut und schnell zu erreichen.

Anfahrt und Parken: TAE - Technische Akademie Esslingen
Gebühren und Fördermöglichkeiten

Die Teilnahme beinhaltet Verpflegung sowie ausführliche Unterlagen.

Preis:
Die Teilnahmegebühr beträgt:
3.850,00 € (MwSt.-frei) pro Teilnehmer

Fördermöglichkeiten:
Für den aktuellen Veranstaltungstermin steht Ihnen die ESF-Fachkursförderung mit bis zu 50 % Zuschuss zu Ihrer Teilnahmegebühr zur Verfügung.
Für alle weiteren Termine erkundigen Sie sich bitte vorab bei unserer Anmeldung .

Weitere Bundesland-spezifische Fördermöglichkeiten finden Sie hier .

Inhouse Durchführung:
Sie möchten diese Veranstaltung firmenintern bei Ihnen vor Ort durchführen? Dann fragen Sie jetzt ein individuelles Inhouse-Training an.

Bewertungen unserer Teilnehmer

(0,0 von 5)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
0 Sterne
(0)
Noch keine Bewertung vorhanden

TAE Newsletter

Bleiben Sie informiert! Entdecken Sie den TAE Themen-Newsletter mit aktuellen Veranstaltungen rund um Ihren persönlichen Tätigkeitsbereich. Direkt anmelden, Interessensbereiche auswählen und regelmäßig relevante Infos zu unserem Weiterbildungsangebot erhalten – abgestimmt auf Ihren Bedarf.

Jetzt registrieren

Fragen zur Veranstaltung?

Ihr Ansprechpartner für die Veranstaltung

Michael Heide, M.A.
Michael Heide, M.A.
Telefon: +49 (0) 711 34008 – 71