MENU

Materialdisposition und Beständecontrolling

Lagerbestände und Kapitalbindung optimiert gestalten

Angebot runterladen

für

Materialdisposition und Beständecontrolling

Ihre Anschrift

Beginn:
22.04.2024 - 09:00 Uhr
Ende:
23.04.2024 - 17:00 Uhr
Dauer:
2,0 Tage
Veranstaltungsnr:
35946.00.002
Leitung
STIEMER – Unternehmensberatung
Präsenz oder Online
EUR 1.240,00
(MwSt.-frei)
Mitgliederpreis
Im Rahmen des Bezahlprozesses können Sie die Mitgliedschaft beantragen.
EUR 1.116,00
(MwSt.-frei)
Referent:in

Dipl.-Betriebsw. (DH) Hans-Peter Stiemer

STIEMER – Unternehmensberatung für Einkauf und Controlling, Tübingen
Herr Stiemer verfügt über langjährige praktische Managementerfahrung mit leitender Funktionsverantwortung im Controlling-, Einkaufs- und Logistiksektor. Er arbeitete u.a. in Führungspositionen namhafter international tätiger Unternehmen der Mineralöl- und Sportartikelindustrie. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit der Entwicklung und Einführung spezieller Controlling- und Logistiksysteme für die Funktionsbereiche Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik. Er ist u.a. auch als Autor und Trainer für unterschiedliche namhafte Fortbildungsinstitutionen und Fachverlage im In- und Ausland tätig.

Beschreibung
Zu hoch ausgelegte Materialbestände bedingen eine unnötige Liquiditätsbindung und immense Lagerkosten. Die Akzeptanz von Fehlbeständen kann jedoch kein vernünftiger Ansatz sein, zumal Störungen in den globalen Lieferketten ihr Übriges bewirken. Eine effiziente, zielgerichtete Materialdisposition sorgt zusammen mit einem griffigen Beständecontrolling zuverlässig dafür, die genannten Zielkonflikte optimiert zu handeln und die eigene Lieferfähigkeit zu stärken. Des Weiteren lernen Sie spezielle Kennzahlen sowie Controlling-Instrumente kennen, um Erfolgspotenziale zu erkennen und zu erschließen.

Ziel der Weiterbildung

– Beherrschung der erforderlichen Dispositionsmethoden – Senkung der Kosten und Kapitalbindung im Lager bei Optimierung der Lieferfähigkeit – optimale Umsetzung und Einführung geeigneter Dispositions- und Controlling-Instrumentarien

Methodik: Präsentation, praktische Fallstudien mit Musterlösungen, Diskussion, Videofilm, Erfahrungsaustausch.
Programm

Montag, 22. und Dienstag, 23. April 2024
9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.00 Uhr

Begriffliches und wichtige Aufgabenstellungen in der Materialdisposition
– Bruttobedarf, Nettobedarf …
– Verantwortung für Lagerbestände und Versorgungssicherheit
– Berücksichtigung von Abteilungsinteressen und sich daraus ergebende Zielkonflikte

Bedarfsermittlungsverfahren
– verbrauchsgesteuerte Disposition
– auftragsgesteuerte Disposition
– plangesteuerte Disposition
– flankierendes, optimierendes Instrumentarium: ABC-Analyse, ABC-Dispo-Verfahren,  XYZ-Analyse, gleitende wirtschaftliche Losgröße / optimale Bestell- / Lagermenge, Stücklistenauflösung, KANBAN, Just in time (anschauliche Beispiele mittels Videofilm), Meldebestands- und Sicherheitsbestandsfestlegung …

Unterstützung durch den Einkauf
– Einbeziehung der Erfahrungen mit der Zuverlässigkeit der Lieferanten
– bestandsgesteuerte Auslösung der Bestellungen
– Handhabung von Unter- und Überlieferungen
– Berücksichtigung von Verbrauchsschwankungen

Besondere Aufmerksamkeitspunkte bei der Bedarfsermittlung
– Aktualität der Stücklisten und anderer Stammdaten
– Differenzen in der Bestandsführung
– Umgang mit Engpässen in der Versorgung
– Storno von Produktions- und Kundenaufträgen

Controlling der Lagerbestände
– Planung und Analyse der Materialstruktur
– wichtige Kennzahlen / KPI‘s zur Aufdeckung von Schwachstellen
– Analyse der Verbrauchsschwankungen und Möglichkeiten zur Reduktion derselben
– Verringerung der Wiederbeschaffungszeiten
– Verbesserung der Lieferzuverlässigkeit und Versorgungssicherheit: Einrichtung von Pufferlagern auf der Lieferantenseite, Systemlieferantenpriorisierung, Vendor Owned Inventory, Vendor Managed Inventory, Einfluss der Lagergröße auf das operative Unternehmensergebnis / EBIT

Teilnehmer:innenkreis
Mitarbeiter/-innen aus den Ressorts Disposition, AV, Einkauf, Materialwirtschaft, Logistik / Lager und Produktion, die schnittstellenmäßig tätig sind oder beabsichtigen, künftig in die Materialdisposition zu wechseln. Auch für Supply Chain-orientierte Mitarbeiter/-nnen ist die praxisorientiert angelegte Veranstaltung sehr nützlich, da es neue Blickwinkel auf eingefahrene Wege eröffnet. Gerne auch für Quereinsteiger geeignet. Besonders Teilnehmer/-innen mit geringen Vorkenntnissen eignen sich eine fundierte Wissensbasis an.
Referent:innen

Dipl.-Betriebsw. (DH) Hans-Peter Stiemer

STIEMER – Unternehmensberatung für Einkauf und Controlling, Tübingen
Herr Stiemer verfügt über langjährige praktische Managementerfahrung mit leitender Funktionsverantwortung im Controlling-, Einkaufs- und Logistiksektor. Er arbeitete u.a. in Führungspositionen namhafter international tätiger Unternehmen der Mineralöl- und Sportartikelindustrie. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit der Entwicklung und Einführung spezieller Controlling- und Logistiksysteme für die Funktionsbereiche Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik. Er ist u.a. auch als Autor und Trainer für unterschiedliche namhafte Fortbildungsinstitutionen und Fachverlage im In- und Ausland tätig.

Veranstaltungsort

Technische Akademie Esslingen

An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Anfahrt

Die TAE befindet sich im Südwesten Deutschlands im Bundesland Baden-Württemberg – in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart. Unser Schulungszentrum verfügt über eine hervorragende Anbindung und ist mit allen Verkehrsmitteln gut und schnell zu erreichen.

Anfahrt und Parken: TAE - Technische Akademie Esslingen
Gebühren und Fördermöglichkeiten

Die Teilnahme beinhaltet Verpflegung (vor Ort) sowie ausführliche Unterlagen.

Preis:
Die Teilnahmegebühr beträgt:
1.240,00 € (MwSt.-frei) pro Teilnehmer vor Ort
1.240,00 € (MwSt.-frei) pro Teilnehmer live online

Fördermöglichkeiten:

Für den aktuellen Veranstaltungstermin steht Ihnen die ESF-Fachkursförderung mit bis zu 70 % Zuschuss zu Ihrer Teilnahmegebühr zur Verfügung (solange das Fördervolumen noch nicht ausgeschöpft ist).
Für alle weiteren Termine erkundigen Sie sich bitte vorab bei unserer Anmeldung.

Weitere Bundesland-spezifische Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

Inhouse Durchführung:
Sie möchten diese Veranstaltung firmenintern bei Ihnen vor Ort durchführen? Dann fragen Sie jetzt ein individuelles Inhouse-Training an.

Weitere Termine und Orte

Datum
Beginn: 22.04.2024
Ende: 23.04.2024
Lernsetting & Ort
Flex: Ostfildern oder Online
Preis
EUR 1.240,00

Bewertungen unserer Teilnehmer

(0,0 von 5)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
0 Sterne
(0)
Noch keine Bewertung vorhanden

TAE Newsletter

Bleiben Sie informiert! Entdecken Sie den TAE Themen-Newsletter mit aktuellen Veranstaltungen rund um Ihren persönlichen Tätigkeitsbereich. Direkt anmelden, Interessensbereiche auswählen und regelmäßig relevante Infos zu unserem Weiterbildungsangebot erhalten – abgestimmt auf Ihren Bedarf.

Jetzt registrieren

Fragen zur Veranstaltung?

Ihr Ansprechpartner für die Veranstaltung