Einführung in die Analogsimulation mit LTSpice

Grundlagen und Besonderheiten von LTSpice

In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE)

Auf einen Blick

1 Tages-Seminar
location_onvideocam Flex-Option 16.03.2022 - 16.03.2022
8:45 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 660,00(MwSt.-frei)
weniger bezahlen – so geht´s
Veranstaltung Nr. 34863.00.007


Referent:
Dr.-Ing. Roland Friedrich
ehem. Hochschule Esslingen, Stuttgart

Seite Einf%C3%BChrung%20in%20die%20Analogsimulation%20mit%20LTSpice als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Training anfordern


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Bei der Analyse und Entwicklung analoger Schaltungen muss der Entwickler heutzutage auf die Hilfe der Simulationstechnik zurückgreifen, um seine Schaltung zeitnah mit möglichst wenig Designzyklen funktionsfähig auf den Markt zu bringen. Als Basis für die Elektroniksimulation wird in auf dem Markt erhältlichen Analogsimulatoren das an der Universität Berkeley in Kalifornien entwickelte Programm SPICE (Simulation Program with Integrated Circuit Enhancement) eingesetzt.

Wie bei jeder Art von Simulation hängt die Genauigkeit der Simulationsergebnisse von den Modellen und ihren Parametern ab. Die Firma Linear Technology hat ein auf SPICE basierendes Simulationsprogramm namens LTSpice entwickelt und mit einer Vielzahl von parametrisierten Modellen ihrer integrierten Schaltungen ausgestattet. Im Gegensatz zu vielen kommerziellen Analogsimulatoren ist dieses Programm kostenlos und ohne Einschränkungen an Knoten- und Bauelementeanzahl einsetzbar.

Ziel der Weiterbildung

Das Einsteigerseminar vermittelt Elektronikentwicklern den grundlegenden Umgang mit LTSpice. Nach einer Einführung in die Eigenschaften und den Umgang mit SPICE-basierenden Simulatoren lernen die Teilnehmer anhand von Übungsbeispielen die Handhabung des Programms und die Auswertung der Simulationsergebnisse. Dazu gehören Schaltplaneingabe, Netzliste und grafische Ausgabe der Simulationsergebnisse. Außerdem erfährt der Teilnehmer, wie im Internet frei erhältliche Modelle in LTSpice eingesetzt werden.

HINWEIS
Das Seminar kann als Präsenzveranstaltung oder online besucht werden.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Ingenieure, Physiker und Techniker, die sich mit der Entwicklung oder der Analyse elektronischer Schaltungen befassen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Inhalte

Mittwoch, 16. März 2022
8:45 bis 12:00 und 13:30 bis 16:45 Uhr

1. Eigenschaften und Möglichkeiten von SPICE/LTSpice

2. Simulationsarten und ihre Besonderheiten: AC, DC, Transientenanalyse

3. Kennenlernen von LTSpice: Schaltplaneingabe, Simulationslauf und Darstellung der Ergebnisse anhand vieler Übungsbeispiele

4. Einbinden von SPICE-Modellen zur Verwendung mit LTSpice

Referenten

Dr.-Ing. Roland Friedrich
ehem. Hochschule Esslingen, Standort Göppingen

Termine & Preise

Extras
Die Teilnahmegebühr beinhaltet ausführliche Seminarunterlagen und bei Teilnahme vor Ort Verpflegung.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 660,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
16.03.2022, 8:45 Uhr Einführung in die Analogsimulation mit LTSpice Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 660,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum