COVID-19 Update: Bitte beachten Sie die aktuellen Regeln für Präsenzveranstaltungen Weitere Infos
MENU
Grundlagen und Praxisbeispiele für die technisch und rechtlich sichere Bauleitung
Beginn:
26.04.2023 - 09:00 Uhr
Ende:
27.04.2023 - 15:00 Uhr
Dauer:
2,0 Tage
Veranstaltungsnr:
35306.00.005
Leitung
Referent:in

RA Dr.-Ing. Helmuth Duve

Spezialisierung als Anwalt auf technische Sachverhalte, Tätigkeit im Bereich der Projektentwicklung bei Finanzierung, Planung, Ausschreibung, Vergabe, Bauleitung, Immobilienverwertung. Lehrbeauftragter für Baurecht an der FH Trier

Beschreibung
Bauprojekte sind komplexe Vorgänge. Einerseits stehen sie unter einem extremen Kosten-, Termin- und Qualitätsdruck. Andererseits unterliegen sie häufig unvorhersehbaren Gegebenheiten und nicht quantifizierbaren Risiken. Der Grundstein für den Erfolg von Bauvorhaben wird lange vor dem eigentlichen Baustellenstart gelegt. Die effiziente Bauleitung ist ein wichtiger Baustein für die baubetrieblich sichere Abwicklung von Bauvorhaben – vom „Kick-Off“ bis zum Abschlussgespräch.

Das Seminar stellt die Bauleitung auf Auftraggeber-Seite systematisch und umfassend in Theorie (Grundlagen) und Praxis (Anwendung) dar. Es werden Einzelthemen detailliert vermittelt und diskutiert. Ein Schwerpunkt ist der Umgang mit Störgrößen und die Möglichkeiten des erfolgreichen Konfliktmanagements.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar befasst sich mit aktuellen, aber immer wiederkehrenden Fragen aus der Baustellenpraxis:
– Wie gehe ich grundsätzlich vor?
– Wie gehe ich mit den gegebenen Rahmenbedingungen um?
– Wie gehe ich mit Störgrößen/Änderungen um?
– Wie sichere ich die eigenen Ansprüche?
– Wie „führe“ ich meinen Auftragnehmer?

Das Seminar ist Bestandteil des Zertifikatslehrgangs „Bauleitung und Projektmanagement im Bauwesen (TAE)“, VA Nr. 60162 und kann einzeln gebucht werden.
Informationen zum Lehrgang: www.tae.de/60162

Methodik
Der Praxisbezug ist durch zahlreiche Beispiele gegeben. Die Teilnehmer haben Gelegenheit zu Diskussion und Erfahrungsaustausch.

Das Seminar ist gemäß der Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung für die Fachrichtung Architektur mit einem Umfang von 16 Unterrichtsstunden anerkannt.
Inhalte

Mittwoch, 26. April 2023
9.00 bis 12.15 und 13.15 bis 17.00 Uhr

1. Bauleitung auf AG-Seite im Überblick 
– Management: Entscheidung, Führung und Verantwortung 
– Controlling: Planung, Kontrolle, Steuerung 
– Arbeits- und Handlungsprinzipen

2. Wie wertet der AN die Ausschreibung aus? – Was bedeutet das für den AG? 
– Erstellen des Arbeitsverzeichnisses 
– Arbeitsvorbereitung 
– interner Bauablauf, Bauzeitenplan 
– Angebotskalkulation/Urkalkulation/Formblätter

3. Verhandlung erfolgreich führen und Verhandlungsergebnisse sicherstellen 
– richtig verhandeln 
– Sicherheiten und Risikoverteilung

4. Vorbereiten der Baustelle auf der AG-Seite 
– Was kann der AG vom AN erwarten? 
– Welche Aufgaben muss der AG erfüllen? 
– einzuhaltendes Recht 
– BGB/VOB und technische Regelwerke

5. Baustellenstart 
– Startgespräche 
– Kommunikation und Kooperation mit den weiteren Baubeteiligten 
– "Anfahren“ der Baustelle seitens des AG 
– Möglichkeiten und Notwendigkeiten der Einflussnahme durch den AG

6. Leitung der Baustelle durch den AG bzw. seine Vertreter – Baustellencontrolling: Risiken, Entscheidungen, Vertrag, Leistung, Nachträge, Effektivität und Effizienz, Termine, Kosten, Qualitäten, Liquidität, Rechte und Pflichten

7. Rechnungsstellung und Dokumentation 
– Abschlags- und Schlussrechnung 
– Beweissicherungen, Schriftwechsel und Bautagebuch 
– Leistungsänderungen und Störungen im Bauablauf

8. Abschluss der Baustelle 
– Abnahme der Bauleistung (rechtliche Abnahme) 
– Vorgehen bei Verweigerung der Abnahme 
– Mängelbeseitigung und Objektübergabe 
– Gewährleistung 
– Rückgabe von Sicherheiten

9. Besonderheiten 
– Bauleistungsstörungen 
– Bauablaufstörungen 
– Konfliktmanagement

Donnerstag, 27. April 2023
8.00 bis 12.15 und 13.15 bis 15.00 Uhr

10. Ausgangssituation und Voraussetzungen für das Baustellenmanagement auf AG-Seite 
– notwendige Unterlagen, Planungen, Informationen 
– Werkzeuge und Instrumente 
– typische Unzulänglichkeiten, Besonderheiten

11. Prüfung der Vorarbeiten des AN zum Baustellenbetrieb durch den AG 
– Arbeitsvorbereitung und Baustelleneinrichtung 
– Gliederung des Bauobjektes in sinnvolle Teilobjekte 
– Bilden von Arbeitspaketen 
– Massen- und Mengenermittlung sowie Zeitvorgaben für die Arbeitspakete 
– Kapazitäten (Personal, Geräte), (Steuerungs-)Terminpläne 
– Bestellmanagement

12. Schutzpflichten 
– Arbeits- und Unfallschutz 
– Umwelt- und Umfeldschutz 
– weitere Schutzpflichten

13. Baustellenbeginn und Steuerung der Baustelle – Kontrollen des AG 
– Mitarbeiter- und Geräteeinsatz (Kapazitätssteuerung) 
– Materialfluss, Mengen- und Terminsteuerung 
– Leistungsmessung und -steuerung 
– Sicherstellung der angestrebten Produktivität 
– Umgang mit Leistungsänderungen und Störungen

14. Verhalten gegenüber den Ausführenden und ihren Vertretern 
– zugesicherte Beschaffenheit des Werkes, Erfolgsversprechen und Pflichten des AN 
– Rechte und Pflichten des AN/AG sowie ihrer Erfüllungsgehilfen 
– Kommunikation und Dokumentation 
– Umgang mit typischen Verhaltensweisen

15. Leistungsabrechnung und Aufmaß 
– Leistungen nach Einheitspreisverträgen und Pauschalverträgen 
– Stundenlohnarbeiten, Zusatzaufträge und Nachträge 
– Rechnungslegung und Liquiditätssteuerung

16. Abnahme und Mängelbeseitigung 
– „Technische“ Abnahme 
– Formen der (rechtlichen) Abnahme 
– Rechte und Pflichten des AN/AG 
– Formen der Mängelbeseitigung/Einigung bei Mängeln

17. Konfliktmanagement 
– konsensuale Konfliktlösungen 
– nicht-konsensuale Konfliktlösungen 
– Umgang mit Gutachten

Teilnehmer:innenkreis
Bauingenieure, Architekten, Projektsteuerer, Projektverantwortliche, Bauleiter auf Auftraggeber-Seite (Bauherren, Bauträger, Projektentwickler, Generalunternehmer)
Referent:innen

RA Dr.-Ing. Helmuth Duve

Spezialisierung als Anwalt auf technische Sachverhalte, Tätigkeit im Bereich der Projektentwicklung bei Finanzierung, Planung, Ausschreibung, Vergabe, Bauleitung, Immobilienverwertung. Lehrbeauftragter für Baurecht an der FH Trier

Veranstaltungsort

Technische Akademie Esslingen

An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Anfahrt

Die TAE befindet sich im Südwesten Deutschlands im Bundesland Baden-Württemberg – in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart. Unser Schulungszentrum verfügt über eine hervorragende Anbindung und ist mit allen Verkehrsmitteln gut und schnell zu erreichen.

Anfahrt und Parken: TAE - Technische Akademie Esslingen
Gebühren und Fördermöglichkeiten

Die Teilnahme beinhaltet Verpflegung sowie ausführliche Unterlagen.

Preis:
Die Teilnahmegebühr beträgt:
980,00 € (MwSt.-frei) pro Teilnehmer

Fördermöglichkeiten:
Für den aktuellen Veranstaltungstermin steht Ihnen die ESF-Fachkursförderung mit bis zu 50 % Zuschuss zu Ihrer Teilnahmegebühr zur Verfügung.
Für alle weiteren Termine erkundigen Sie sich bitte vorab bei unserer Anmeldung .

Weitere Bundesland-spezifische Fördermöglichkeiten finden Sie hier .

Inhouse Durchführung:
Sie möchten diese Veranstaltung firmenintern bei Ihnen vor Ort durchführen? Dann fragen Sie jetzt ein individuelles Inhouse-Training an.

COVID-19 INFO

Um den Veranstaltungsbetrieb für Sie so sicher wie möglich zu gestalten, haben wir alle nötigen Maßnahmen ergriffen. Der Schutz Ihrer Gesundheit hat dabei oberste Priorität.

Bitte beachten Sie die aktuellen Regeln für Präsenzveranstaltungen.

Termine und Preise für Abwicklung von Bauvorhaben

Datum
26.04.2023, 09:00 Uhr
Lernsetting & Ort
Ostfildern
Preis
EUR 980,00
Datum
19.10.2023, 09:00 Uhr
Lernsetting & Ort
Ostfildern
Preis
EUR 1.110,00

Bewertungen unserer Teilnehmer

(0,0 von 5)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
0 Sterne
(0)
Noch keine Bewertung vorhanden

TAE Newsletter

Bleiben Sie informiert! Entdecken Sie den TAE Themen-Newsletter mit aktuellen Veranstaltungen rund um Ihren persönlichen Tätigkeitsbereich. Direkt anmelden, Interessensbereiche auswählen und regelmäßig relevante Infos zu unserem Weiterbildungsangebot erhalten – abgestimmt auf Ihren Bedarf.

Jetzt registrieren

Fragen zur Veranstaltung?

Ihr Ansprechpartner für die Veranstaltung

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Dipl.-Ing. Gregor Reichle
Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Dipl.-Ing. Gregor Reichle
Telefon: +49 (0) 711 34008 – 57