MENU
Zertifikatslehrgang
Berufsbegleitender Zertifikatslehrgang – 4 Präsenzphasen
Beginn:
14.09.2023 - 09:00 Uhr
Ende:
09.12.2023 - 16:00 Uhr
Dauer:
12,0 Tage
Veranstaltungsnr:
60011.00.042
Leitung
Schmeling + Consultants GmbH
Hochschule Furtwangen
Alle Referent:innen
Blended-Learning
EUR 4.400,00
(MwSt.-frei)
in Zusammenarbeit mit:
in Zusammenarbeit mit:
Referent:in

Prof. Robert Schäflein-Armbruster

Prorektor für Lehre und Studium der Hochschule Furtwangen

Beschreibung
Produkte wie Maschinen und Anlagen, Software, Medizin- oder Bauprodukte können nur dann sicher und effizient genutzt werden, wenn Nutzungsinformationen professionell bereitgestellt werden. Das heißt: adressatengerecht, rechtskonform, im richtigen Medium, mobil bei Bedarf, wirtschaftlich sinnvoll und technisch machbar.
Die technische Dokumentation und Kommunikation umfasst alle nutzungs- und sicherheitsrelevanten Informationen in digitalen Medien, und, wo erforderlich, in gedruckter Form. Sie ist fester Bestandteil des Produkts und ein wesentlicher Baustein für die externe Präsentation im internationalen Markt. Betriebsintern spielt sie für Entwicklung, Produktion, Service und Product Compliance eine wichtige Rolle.
Das Management der technischen Kommunikation ist die Aufgabe einer technischen Redaktion. Als Querschnittsaufgabe mit vielen Schnittstellen berührt die zielgruppenspezifische Aufbereitung von Nutzungsinformationen den gesamten, nachhaltigen Wertschöpfungsprozess im Unternehmen.
Um komplexe, technische Zusammenhänge verständlich und Produkte marktfähig zu machen, benötigen technische Redakteur:innen fachredaktionelle, analytische, methodische, technische, juristische, gestalterische, multimediale, kommunikative und betriebswirtschaftliche Kompetenzen.

Ziel der Weiterbildung

Der langjährig erprobte Zertifikatslehrgang vermittelt kompakt die wesentlichen Bausteine der Redaktionspraxis: Systematische Analysetechnik, etablierte Methoden der Standardisierung und des Informations-, Terminologie- und Übersetzungsmanagements, Techniken zur Recherche und Planung und zum anwenderorientierten Design sowie Einblicke in unterstützende visuelle Techniken, Tools und rechtliche Grundlagen bilden das Fundament, um Informationsprodukte der technischen Kommunikation sicher planen und umsetzen zu können. Zeitlich überschaubar und praxisbezogen baut das Unterrichtskonzept auch auf die Eigeninitiative der Teilnehmer:innen.

Eine Investition in die Ausbildung lohnt sich: Allein in Deutschland arbeiten etwa 100.000 Technische Redakteur:innen in der Industrie, bei Dienstleistern, System- und Beratungshäusern. Der Bedarf der dynamisch wachsenden Branche an qualifizierten Fachkräften ist groß.

Der Zertifikatslehrgang vermittelt wesentliche Grundlagen und Orientierung zur Vorbereitung auf die tekom-Zertifizierungen. Für die Prüfungsvorbereitung zum Professional-Level, als auch zum Expert-Level bieten wir zudem aufbauend Vorbereitungskurse an.

Ihr Plus (USP)
Sie erhalten eine kostenfreie tekom-Mitgliedschaft im Jahr Ihres Zertifikatslehrgangs.
Diese beinhaltet:
– Tagungen und Konferenzen: reduzierte Eintrittspreise für die tekom-Tagungen und die European Conferences, den weltgrößten Branchentreff mit idealen Netzwerkmöglichkeiten, umfassendem Wissensaustausch und attraktive Weiterbildungen durch Workshops, Fachvorträge und Tool-Präsentationen.
– Fachinformationen und Beratung
– Fachzeitschrift: exklusiver Zugriff auf alle Fachartikel und auf das Onlineportal.
– up to date: Die tekom greift neue Trends und Entwicklungen auf und bringt sie weiter voran. In übergreifenden Projekten und Initiativen engagieren sich Mitglieder und Mitarbeiter:innen, um den aktuellen Stand von Forschung und Praxis voranzubringen und die Branche in eine moderne Zukunft zu führen.

Der Zertifikatslehrgang nutzt effizient die Zeit vor Ort an der Technischen Akademie Esslingen – ergänzt um Online-Sessions und online bereitgestelltes Material zur Vertiefung und Übung. Des Weiteren bietet die Veranstaltung viel Gelegenheit für den Austausch und das Vernetzen der Teilnehmenden untereinander.
Programm

Stand der letzten Durchführung (Inhalte werden noch aktualisiert):

1. Präsenzphase

19. Januar 2023
9.00 bis 18.00 Uhr

Eröffnung und Einführung (M. Heide)
– gegenseitiges Kennenlernen, Verortung der eigenen Lage
– der rote Faden im Zertifikatslehrgang

Übersicht und Einordnung (R. Schäflein-Armbruster)
– interne und externe Dokumentation: Inhalte und Medien
– Fakten, Rahmenbedingungen und Trends
– Informationsquellen und Literatur

Redaktionelle Grundlagen der Technischen Kommunikation
– Anforderungen an die Technische Kommunikation
– Bausteine professioneller und ökonomischer Praxis
– Analyse- und Optimierungsmethoden
– Probleme und Lösungen in Informationsprodukten im systematischen Überblick
– Übung am Videobeispiel
– Einführung in die funktionsorientierte Textbetrachtung

Vorbereitung des kollegialen Fachgesprächs
– Orientierung für die Abschlussprüfung

20. Januar 2023
9.00 bis 18.00 Uhr

Schreibtechnik (L. Dang)
– Wortschatz, Satzbau und Prägnanz
– Sequenzierung und Referenz
– beschreibende Texte mit dem Thema-Rhema-Ansatz
– Praxisbeispiele und Übungen

21. Januar 2023
9.00 bis 16.00 Uhr

Zielgruppen, Recherchetechniken und Informationsbeschaffung (C. Richter)
– Grundlagen der Informationsverarbeitung und Wissensvermittlung
– Zielgruppen- und Tätigkeitsanalyse
– Anwendungsfälle, User Journey, Nutzungskontexte und Informationsbedarf
– Welche Information ist relevant?
– zielgruppengerechte Bereitstellungsformen: Von Print und Aufkleber über Embedded Help bis Audio und Datenbrille
– Anforderungen an die Offline-Verfügbarkeit
– empirische Tests durchführen und nutzen
– Methoden der Informationserhebung und Interviewtechnik

Sicherheits- und Warnhinweise zielgruppenorientiert schreiben
– Sicherheitshinweise und Warnhinweise unterscheiden
– Formulieren, Sequenzieren und Gestalten grundlegender Sicherheitshinweise und spezifische Warnhinweise
– Symbole in Warnhinweisen
– wichtige Regeln für Warnschilder

1. Online-Session
27. Januar 2023
9.00 bis 13.00 Uhr

Typografie und Layout für die Medienproduktion (P. Grubitz)
– Schriftarten und Layout-Typen
– Gestaltung für Print-PDF, Online-PDF und HTML
– von Smartphone bis Desktop-Bildschirm: Responsives Design
– Anforderungen an Bilder für die Printpublikation
– PDF-Publikation

Tabellen optimal nutzen und gestalten (P. Grubitz)
– Tabellenarten und ihre Einsatzmöglichkeiten
– Aufbereiten von Informationen für Tabellen
– Tabellen einbinden

Offline-Übung 1
Schreibübungen und Schreibregeln (P. Grubitz)
– Wortschatz, Satzbau, Prägnanz
– Warnhinweise
– Beispiele, Aufgaben und Lösungen zum Selbststudium
Wiederholungsübungen zur 1. Präsenzphase

2. Präsenzphase

16. März 2023
9.00 bis 18.00 Uhr

Sicherheits- und normgerechte Dokumentation für den internationalen Markt (R. Schmeling)
– Rechtliche Rahmenbedingungen in der Technischen Kommunikation: Gesetze, Normen, Richtlinien 
– Konformitätsbewertungsprozess und CE-Kennzeichnung am Beispiel der Maschinenrichtlinie
– zivilrechtliche Haftung nach Vertragsrecht und Produkthaftungsrecht am Beispiel Deutschland und Europa
– Herausforderung USA
– interne Technische Dokumentation
– Praxisbeispiele und Falldiskussionen

Bedeutung von Normen
– IEC/IEEE 82079-1 über Nutzungsinformationen und andere wichtige Normen für die Technische Kommunikation
– Grundlagen der Normenrecherche
– Anforderungsmanagement: Von der Norm zur Umsetzung

Risikobeurteilung
– systematisches Erkennen und Dokumentieren von Restgefahren
– Anforderungen an die Platzierung von Warnschildern

17. März 2023
9.00 bis 18.00 Uhr

Bilder und Visualisierungen (A. Schellinger)
– Gestaltgesetze und kognitive Verarbeitung von Bildern
– Darstellungsformen für technische und abstrakte Inhalte
– Text-Bild-Bezüge: Bilder funktional einsetzen
– Illustration oder Foto?
– Aspekte eines funktionalen Einsatzes dynamischer Medien in der Technischen Kommunikation

Bildeinsatz in der Technischen Kommunikation (S. Nierla)
– Illustrationen erstellen und bearbeiten
– Sach- und Produktfotografie für die Technische Kommunikation
– Bilder verwalten und archivieren
– Bilder in Dokumente einbinden
– Bildbearbeitung: Trends, Tipps und Tricks

Medienproduktion und Medienbereitstellung in der Praxis (S. Nierla)

18. März 2023
9.00 bis 16.00 Uhr

Strukturieren (L. Dang)
– Inhalte klar und verständlich strukturieren
– typische Informationsprodukte in verschiedenen Branchen
– etablierte und medienspezifische Strukturen
– Informationslandschaft: Informationen verzahnen
– Techniken in der Informationsstrukturierung: Checklisten, Mindmaps, Kalkulationstabellen, Netze
– Informationen auffindbar machen
– Aspekte im Information Retrieval, Einsatz von Ontologien
– Übung am Beispiel

2. Online-Session
24. März 2023
9.00 bis 13.00 Uhr

Tools in der Technischen Kommunikation (E. Styrz)
– ein Überblick
– Desktop-Publishing, Word-Processing, Help-Authoring
– funktionale Word-DOT
– andere Authoring Systeme: Abgrenzung und Ausblick

Weiterbildung (E. Styrz)
– Reflektieren der Möglichkeiten zur Weiterentwicklung, Tipps für die systematische berufliche Weiterentwicklung

Offline-Übung 2
Übung: Analysieren und Strukturieren
Übung: Funktionale Word-DOTX
Wiederholungsübungen zur 2. Präsenzphase

3. Präsenzphase

20. April 2023
9.00 bis 18.00 Uhr

Standardisierungsmethoden in der Technischen Kommunikation (R. Schäflein-Armbruster)
– Vom Wert der Standardisierung: Informationsprodukte konsistent, anforderungsgerecht und ökonomisch erstellen
– Überblick: etablierte Methoden
– Funktionsdesign: Informationsprodukte, Sequenzmuster, funktionale Einheiten, Auszeichnungselemente
– Aufbau, Inhalt und Nutzen eines Redaktionsleitfadens
– Schritte zur Einführung eines Standards
– Übung: Standardisierte Informationsproduktion für mobile und multimediale Applikationen

XML & Co: Informationsmanagement aus der technischen Perspektive (M. Hattemer)
– XML kennen lernen: Grundlagen und Begriffe
– XML verstehen: Informationsmodellierung, Aufbau eines XML-Dokuments, Einsatzmöglichkeiten, Ausgabemöglichkeiten
– iiRDS und andere wichtige Austauschformate
– Praxisbeispiele und Hinweise zur eigenständigen Übung

21. April 2023
9.00 bis 18.00 Uhr

Informationsmanagement aus der redaktionellen Perspektive (E.-M. Meier)
– standardisierte Informationen klassifizieren und verknüpfen
– Modularisierung aus der Werkzeug-Perspektive: Versionen, Varianten, Optionen und Wiederverwendung
– Topics versus Kapitel
– Techniken der Modularisierung am Beispiel
– etablierte Informationsmodelle nutzen

22. April 2023
9.00 bis 16.00 Uhr

Effizientes Terminologiemanagement einführen und sichern (S. Fritz)
– Auswirkungen mangelhafter Terminologiearbeit auf das Unternehmen
– Bedeutung der Terminologie für das Informationsmanagement und Retrieval
– Grundlagen der Terminologielehre
– Terminologie und Übersetzung
– Aufbau eines Terminologiebestands
– abteilungsübergreifendes Terminologiemanagement

Übersetzungsgerechte Dokumentation
– Aufgaben und Probleme beim Übersetzen
– terminologische Grundsätze für übersetzungsgerechte Textgestaltung kennenlernen
– übersetzungsfeindliche Satzstrukturen erkennen und nacharbeiten lernen
– Formatierungsmängel, die das Übersetzen behindern, erkennen und beseitigen
– Praxisbeispiele und Übungen

3. Online-Session
28. April 2023
9.00 bis 13.00 Uhr

Content Management und Redaktionssysteme (M. Hattemer)
– Kriterien für den Einsatz eines CCMS
– CCMS: Ein Spaziergang durch Systeme und ihre Funktionen
– Auswirkungen auf die Arbeitsweise der Technischen Redaktion
– Auswahl- und Einführungsprojekt
– weitere Systeme im Kontext eines CCMS
– Datenaustausch zwischen Systemen
– technische Bereitstellung von Inhalten: Von Download über Portal bis Content Delivery

Übung 3
Übung: Inhalte analysieren und mit einem Redaktionsleitfaden optimieren
Übung: XML
Wiederholungsübungen zur 3. Präsenzphase
Ausarbeitung der Präsentation

4. Präsenzphase

25. Mai 2023
9.00 bis 18.00 Uhr

Bewegte Bilder und Videoformate, digitale Multimedia-Produktion (F. Kadelbach)
– Integration von Videos: Wann welche Darstellungsform?
– Rollen und Aufgaben in der Videoproduktion und am Set
– Storyboard: Drehbucherstellung als redaktionelle Aufgabe
– Aufnahmetechnik, Ton, Postproduktion 
– Praxisbeispiele und Übung: Analyse eines Instruktionsvideos

3D in der Technischen Kommunikation (O. Salzer)
– 2D und 3D im Vergleich: Wie werden 3D-Daten dargestellt?
– Datenquellen, Datenstrukturen und Applikationen
– Schutz der Daten: Wie genau muss / darf es sein?
– Workflows mit 3D-Daten: Snapshot, Explosionszeichnung, interaktive Modelle und Animationsfilm
– Beispiele aus der Praxis

26. Mai 2023
9.00 bis 18.00 Uhr

Redaktionsarbeit planen, organisieren und entwickeln (R. Schmeling)
– Redaktion im Unternehmen: Schnittstellen und Verantwortung
– Prozesse und Projekte in der Technischen Kommunikation
– Informationsentwicklung planen und kalkulieren
– Arbeitsteilung in der Technischen Kommunikation
– Zusammenarbeit mit Entwicklung, Marketing, Produktmanagement und Programmierung
– Informationssammlung und Anforderungsrecherche
– Qualitätssicherung, Review und Freigabe
– Konzepte empirisch stützen: Wie lassen sich Tests in den Prozess integrieren?

Alle Aspekte im Zusammenspiel
– Zusammenfassung
– große Frage-Antwort-Runde und Wunschthemen
– angrenzende Gebiete und Entwicklungsperspektiven

27. Mai 2023
9.00 bis 16.00 Uhr

Abschlussprüfung in Form einer Präsentation und kollegiales Fachgespräch (R. Schäflein-Armbruster, R. Schmeling)

Wie es weitergehen kann: Zusammenfassung und Ausblick
– Austausch über die Zukunft
– gemeinsame Reflexion und Bewertung

Zertifikatsübergabe und Verabschiedung




 

Teilnehmer:innenkreis
Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Mitarbeiter:innen aus Redaktionsabteilungen und Dienstleistungsunternehmen für Technischen Dokumentation: Techniker:innen, Ingenieur:innen und Informatiker:innen aus Entwicklungs-, Fertigungs- und Servicebereichen, Führungskräfte und Projektleiter:innen, Mitarbeiter:innen aus Marketing und Vertrieb sowie freiberuflich Tätige einschließlich Illustration, Medienproduktion und Übersetzung.
Referent:innen

Linh Dang

Schmeling + Consultants GmbH, Heidelberg

Sabine Fritz

Fritz Communication, Schorndorf

Pia Grubitz

GRBUITZ DOKUMENTEN-MANAGEMENT, Ulm

Marco Hattemer

Schmeling + Consultants GmbH, Heidelberg

Florian Kadelbach

Yntro GmbH, Nürnberg

Eva-Maria Meier

plusmeta GmbH, Karlsruhe

Stefan Nierla

Technische Kommunikation – Medienmanagement, ANDREAS STIHL AG & Co. KG, Waiblingen

Prof. Dr. Constance Richter

Hochschule Aalen

Dipl.-Ing. Otto Salzer

Salzer 3D, Ludwigsburg

Anja Schellinger

Schmeling + Consultants GmbH, Heidelberg

Prof. Robert Schäflein-Armbruster

Prorektor für Lehre und Studium der Hochschule Furtwangen

Veranstaltungsort

Technische Akademie Esslingen

An der Akademie 5
73760 Ostfildern
Anfahrt

Die TAE befindet sich im Südwesten Deutschlands im Bundesland Baden-Württemberg – in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart. Unser Schulungszentrum verfügt über eine hervorragende Anbindung und ist mit allen Verkehrsmitteln gut und schnell zu erreichen.

Anfahrt und Parken: TAE - Technische Akademie Esslingen
Gebühren und Fördermöglichkeiten

Die Teilnahme beinhaltet Verpflegung (vor Ort) sowie ausführliche Unterlagen.

Preis:
Die Teilnahmegebühr beträgt:
4.400,00 € (MwSt.-frei) pro Teilnehmer

Fördermöglichkeiten:
Bei einem Großteil unserer Veranstaltungen profitieren Sie von bis zu 50 % Zuschuss aus der ESF-Fachkursförderung .
Bisher sind diese Mittel für den vorliegenden Kurs nicht bewilligt. Dies kann allerdings auch kurzfristig noch geschehen. Wir empfehlen Ihnen daher Kontakt mit unserer Anmeldung aufzunehmen. Diese gibt Ihnen gerne Auskunft über den aktuellen Beantragungsstatus.

Weitere Bundesland-spezifische Fördermöglichkeiten finden Sie hier .

Inhouse Durchführung:
Sie möchten diese Veranstaltung firmenintern bei Ihnen vor Ort durchführen? Dann fragen Sie jetzt ein individuelles Inhouse-Training an.

Termine und Preise für Technische Redaktion (TAE)

Datum
14.09.2023, 09:00 Uhr
Lernsetting & Ort
Blended: Ostfildern und Online
Preis
EUR 4.400,00

Bewertungen unserer Teilnehmer

(0,0 von 5)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Sterne
(0)
0 Sterne
(0)
Noch keine Bewertung vorhanden

TAE Newsletter

Bleiben Sie informiert! Entdecken Sie den TAE Themen-Newsletter mit aktuellen Veranstaltungen rund um Ihren persönlichen Tätigkeitsbereich. Direkt anmelden, Interessensbereiche auswählen und regelmäßig relevante Infos zu unserem Weiterbildungsangebot erhalten – abgestimmt auf Ihren Bedarf.

Jetzt registrieren

Fragen zur Veranstaltung?

Ihr Ansprechpartner für die Veranstaltung

Michael Heide, M.A.
Michael Heide, M.A.
Telefon: +49 (0) 711 34008 – 71