Kaufmännische Leitung (TAE)

im mittelständischen Unternehmen

Auf einen Blick

Zertifikatslehrgang
location_on Präsenz 19.09.2022 - 31.03.2023
9:00 Uhr
in Ostfildern bei Stuttgart

Technische Akademie Esslingen
An der Akademie 5
73760 Ostfildern

EUR 3.750,00(MwSt.-frei)
weniger bezahlen – so geht´s
Veranstaltung Nr. 60042.00.014


Referenten:
Sabine Cornelia Bauknecht
Ludwigsburg
Prof. Dr. Dirk Böhm
Duale Hochschule Baden-Württemberg, Karlsruhe
Prof. Dr. Stefan Bongard
Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft, Ludwigshafen
Dr. jur. Karsten Gschwandtner
MENOLD BEZLER Rechtsanwälte, Steuerberater,, Wirtschaftsprüfer Partnerschaft mbB, Stuttgart
Rechtsanwalt Dr. Aris Joannidis
MENOLD BEZLER Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Stuttgart
Prof. Dr. Dr. h.c. (KNUTD) Helmut Kohlert
Helmut Kohlert Consulting Company, Ostfildern
Peter Kunze
ubf unternehmensberatung GbR, Tübingen
Prof. Dr. (Cypr. Int. Univ.) Stefan Schröder
CONPLAN, Zentrum für angewandte Betriebswirtschaft, Ettlingen

Seite Kaufm%C3%A4nnische%20Leitung%20%28TAE%29 als PDF speichernSeite als PDF speichern

Seminar weiterempfehlen

Inhouse-Durchführung anfragen


Teilnehmer dieser Veranstaltung interessierten sich auch für

Beschreibung

Betriebswirtschaftliche Kompetenzen gewinnen gerade im mittelständischen Unternehmen bei der Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit zunehmend an Bedeutung.

KMU sind in vielen Branchen wesentliche Partner der Wertschöpfungskette. Deshalb sind fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse für die Entwicklung von Geschäftsmodellen, die Optimierung von Geschäftsprozessen sowie die finanzwirtschaftliche Absicherung sowohl in der Geschäftsleitung als auch in der Leitung von Geschäftsbereichen und -feldern unabdingbar. Auch bei Kunden wird im Rahmen der Planung und Realisierung gemeinsamer Projekte eine betriebswirtschaftliche Urteilsfähigkeit vorausgesetzt.

Ziel der Weiterbildung

Im mittelständischen Unternehmen ist die kaufmännische Leitung mit vielfältigen betriebswirtschaftlichen Aufgaben konfrontiert. Sie erfordern fundierte Kenntnisse der verschiedensten Fachbereiche. Der Lehrgang unterstützt Sie bei der Bewältigung dieser Aufgabenstellungen und stellt Ihnen bewährte und zukunftsweisende Inhalte sowie Instrumente für Ihren Arbeitsalltag zur Verfügung. Aktivierende Lehrmethoden (Workshop, Case-Study, Praxisbeispiele, Planspiel) gewährleisten Ihren Lernerfolg.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmer:innenkreis

Mitglieder der Geschäftsleitung, Geschäftsbereichsleitung, Prokuristen und Führungskräfte, kaufmännische Leitung – in der Funktion und vor Übernahme der Funktion

Inhalte

Montag, 19. und Dienstag, 20. September 2022
9:00 bis 17:00 Uhr

Modul 1
Personalarbeit Praxis – Stolperfallen vermeiden, Zukunft gestalten (S. Bauknecht)

Generationen- und zielgruppengerechte Mitarbeitergewinnung
> Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und Inklusion bei Stellenanzeige und Vorstellungsgespräch
> generationsgerechte Personalrekrutierung – was potenzielle Mitarbeiter wollen
> Zielgruppenorientierung als ein Erfolgsfaktor der Mitarbeitersuche
> Personal- und Organisationsentwicklung als Rekrutierungsinstrument

Mindestlohn, Scheinselbstständigkeit, Arbeitserlaubnis & Co.
> Zusammenarbeit mit Steuer-, Sozialversicherungs- und Wirtschaftsprüfer
> Agentur für Arbeit und das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG)
> Bußgeldvermeidung bei Mindestlohn und Beschäftigung ausländischer Mitarbeiter
> Gefährdungsbeurteilung, Beschäftigungsverbot, Mutterschutz und Elternzeit
> souveräner Umgang mit dem Teilzeit- und Befristungsgesetz
> Quereinstieg: als Berater oder Scheinselbstständiger in die Festanstellung

Zusammenarbeit und Zukunftsgestaltung mit dem Betriebsrat
> Begründung und Rechtsverständnis des Betriebsrats
> gegenseitige Rechte und Pflichten
> Konfliktbewältigung und Einigungsstelle
> Zusammenarbeit proaktiv gestalten

Rechtsicher und sinnvoll motivieren und sanktionieren
> Leitplanken, Grenzen und Alternativen bei der Mitarbeitermotivation
> wirksames Konfliktmanagement im Krisenfall
> Präventionsmaßnahmen zur Vermeidung von Fehlverhalten
> Ermahnung, Abmahnung und Kündigung in der Anwendung

Change, Agilität und Digitalisierung in der Personalarbeit
> Change-Begleitung als Handlungsfeld der Personalarbeit
> Auswirkungen von Agilität und Digitalisierung auf Tätigkeit und Zusammenarbeit
> Grenzen bestehender Personalinstrumente in einer agilen und digitalen Welt

Personalarbeit als strategisches Instrument der Unternehmensführung
> strategische Erfolgsfaktoren für nachhaltige Zukunftssicherung und Unternehmensentwicklung
> Organisationsentwicklung als Teil der strategischen Personalarbeit
> Personalmaßnahmen als strategische Prozessbereiter und -begleiter


Donnerstag, 13. und Freitag, 14. Oktober 2022
9:00 bis 17:00 Uhr

Modul 2
Marketing und Business Development (H. Kohlert)

Marketing als strategische Denkhaltung
> marktorientiertes Denken und Handeln
> Kundenzufriedenheit, Kundenbindung und Kundenrentabilität
> branchenspezifische Besonderheiten in B2C- und B2B-Märkten
> Prozess des Marketing-Managements

Business Development
> Konzepte zur Geschäftsmodellanalyse
> Value Proposition Design
> Geschäftsmodell-Innovation: Phasen und Geschäftsmodell-Muster
> Evaluierung und Implementierung von Geschäftsmodellen

Marketing- und Business Plan
> Methoden der Marktforschung
> SWOT-Analyse von Markt und Wettbewerb
> Wettbewerbsstrategien, Entwicklung eines Marketingkonzepts
> ausgewählte Marketingstrategien
> Marktsegmentierung, Zielgruppen und Positionierung
> Wachstumsstrategien, Angebotsstrategien
> Produkte und Markenmanagement
> Preismanagement
> Online-Marketing


Montag, 14. und Dienstag, 15. November 2022
9:00 bis 17:00 Uhr

Modul 3
Juristische Grundlagen für Kaufmännische Leiter
(K. Gschwandtner, A. Joannidis)

Aufbau der Rechtsordnung

Compliance – ein Überblick

Vertragsrecht
> Kaufvertragsrecht (inklusive Grundzüge AGB-Recht)
> Werksvertragsrecht
> Vertriebsrecht

Internationale Forderungsbeitreibung
> EU-Ausland
> sonstiges Ausland

Produkthaftungsrecht
> deliktische Haftung
> Haftung aus ProdHaftG

Grundzüge des Gesellschaftsrechts
> Personengesellschaften
> Kapitalgesellschaften

Haftung des Kaufmännischen Leiters
> Geschäftsführerhaftung, faktischer Geschäftsführer
> Haftung des Prokuristen
> Haftung aus Anstellungsvertrag
> Steuerhaftung

Insolvenzrechtliche Grundlagen

Donnerstag, 8. und Freitag, 9. Dezember 2022
9:00 bis 17:00 Uhr

Modul 4
Mitarbeiter souverän führen – Ziele erreichen (P. Kunze)

Was bedeutet Führung für mich?
> meine Rolle und meine Verantwortung als Führungskraft
> Führungsstile und Führungsverhalten
> Führen in turbulenten Zeiten

Wichtige Führungsinstrumente
> Feedback
> Delegation
> Führen über Ziele

Mitarbeitergespräche führen
> Gesprächsführungstechniken
> förderliche Haltungen
> Werkzeuge Zuhören, Fragen
> Training ausgewählter Gesprächsanlässe (Vorstellungs-, Entwicklungs-, Jahres-, Kritik-, Konfliktgespräche u.a.)

Grundlagen der Motivation
> Motivation fördern – Demotivation vermeiden
> als Führungskraft Einfluss nehmen – meine Stellhebel

Montag, 13. und Dienstag, 14. Februar 2023
9:00 bis 17:00 Uhr

Modul 5
Unternehmensführung im mittelständischen
Unternehmen – Visionen und Strategien für den Erfolg
(S. Bongard)

Vision, Strategie, Wertorientierung
> Grundfunktionen der Unternehmensführung
> unternehmerische Zielsysteme
> Elemente eines Unternehmensleitbildes
> Nachhaltigkeit und Wertorientierung
> Instrumente der Umsetzung
> Planungs- und Kontrollsysteme
> Unternehmensorganisation
> Mitarbeiterführung

Statische und dynamische Verfahren der Investitionsrechnung
> Kostenvergleichsrechnung
> Rentabilitätsvergleichsrechnung
> Amortisationsvergleich
> Kapitalwertmethode

Umsetzung eines ganzheitlichen Risikomanagements
> Begriffsklärung
> Risikomanagement-Prozess
> Flexibilitätsmanagement

Kaufmännische Leitung und Controlling
> Begriff und Aufgaben des Controllings
> Einordnung des Controllings in die Unternehmensorganisation
> Controllingsysteme

Konzeption und Instrumente des strategischen Controllings
> Aufgabenfelder des strategischen Controllings
> Konzepte zur Strategieentwicklung
> strategische Bedeutung von Marktanteilen
> Geschäftsfeldanalyse/Portfolio-Management
> Stärken-Schwächen-/Chancen-Risiken-Analyse (SWOT-Analyse)
> Konzepte zur Strategieumsetzung
> Kennzahlen und Kennzahlensysteme zur Strategieumsetzung (Balanced Scorecard)

Mittwoch, 29. bis Freitag, 31. März 2023
9:00 bis 17:00 Uhr

Modul 6
Finanzmanagement im mittelständischen Unternehmen
– „mit Echtzahlen aus dem Mittelstand“ (S. Schröder)

Jahresabschluss und Kennzahlen
> Informationsbasis: Bilanz und GuV
> Standards der Rechnungslegung
> komplexe Zusammenhänge durchschaubar machen – die wichtigen Kennzahlen
> Workshop: Bilanzen lesen und beurteilen (Realzahlen eines mittelständischen Unternehmens)

Liquidität und Finanzierung
> Ermittlung des Kapitalbedarfs
> Cash-Flow und Kapitalflussrechnung
> Finanzierungsformen und alternative Finanzierungsmöglichkeiten

Kostenrechnung und Kostencontrolling im Mittelstand
> kostenrechnerische Erfolgsmessung
> Betriebswirtschaftliche Auswertung – BWA
> Fixkostenmanagement
> BAB – Budgets – Verrechnungssätze
> Maschinenstundensätze
> Praxisbeispiel mit Realzahlen: Flexible Kostenrechnung mit Kostencontrolling
> Praxisbeispiel mit Realzahlen: Flexible Kalkulation in schwierigem Markt
> Cost Breakdown

Unternehmensplanspiel „General Management“ (D. Böhm)

In der Rolle der Geschäftsführung treffen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen strategische und operative Entscheidungen in den Unternehmensbereichen Marketing, Vertrieb, Forschung und Entwicklung, Einkauf, Fertigung, Personal und Verwaltung. Sie erlernen, strukturiert mit großen Informationsmengen umzugehen und die Reichweite ihrer Entscheidungen abschätzen zu können. Dabei können insbesondere folgende Inhalte aus der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre bzw. Unternehmensführung angewendet werden:

> wertorientierte Unternehmensführung
> strategisches Marketing (Konkurrenzanalyse, Marketing-Mix)
> Personalplanung
> Beschaffungsmanagement
> Investitions- und Auslastungsplanung
> Finanz- und Rechnungswesen (Kostenrechnung, Break-Even-Analyse, Finanzplanung, Bilanz, GuV)

Referent:innen

Leitung:
Prof. Dr. (Cypr. Int. Univ.) Stefan Schröder

Referenten:
Sabine Cornelia Bauknecht
Ludwigsburg
Prof. Dr. Dirk Böhm
Duale Hochschule Baden-Württemberg, Karlsruhe
Prof. Dr. Stefan Bongard
Nach einem BWL-Studium mit Abschluss Dipl.-Kfm. folgte die Promotion zum Dr. rer. pol. an einem Lehrstuhl für Unternehmensplanung an der Otto-Friedrich Universität Bamberg. Unmittelbar danach erfolgt der Eintritt in die Geschäftsführung eines industriellen Produktions- und Handelsunternehmens aus der Bauelementebranche. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Unternehmensberater folgte 2008 der Ruf auf eine Professur für BWL und Logistik an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen.
Dr. jur. Karsten Gschwandtner
Dr. Karsten Gschwandtner absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaften in Augsburg. Er ist seit 2019 für Menold Bezler als Partner tätig. Zuvor war er in verschiedenen anderen Wirtschaftskanzleien tätig.,
Rechtsanwalt Dr. Aris Joannidis
MENOLD BEZLER Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Stuttgart,
Prof. Dr. Dr. h.c. (KNUTD) Helmut Kohlert
Dr. Helmut Kohlert ist Professor für Business Management an der Hochschule Esslingen. Er studierte Wirtschaftswissenschaften und promovierte über ein Thema in der Automobilzulieferindustrie. Dr. Kohlert vertritt die Schwerpunkte Marketing, Marketing von Innovationen, Internationales Marketing und Entrepreneurship. Er leitete 8 Jahre das internationale MBA-Programm für Ingenieure an der Hochschule Esslingen und auch die internationalen Joint Ventures mit ausländischen Universitäten und Unternehmen. Dr. Kohlert entwickelt Fortbildungsprogramme für Ingenieure in Managementpositionen. Er ist Autor von Büchern wie „Vertriebsgrundlagen. Kunden erkennen und gewinnen“, sowie zahlreicher Fachartikel und empirischen Studien wie „Ingenieure als Entrepreneure“. In seiner letzten Studie ging es um Corporate Incubators und deren Beitrag für die Innovationskraft von technischen Unternehmen.,
Peter Kunze
Seine Leidenschaft gilt den Menschen in Organisationen. Sowohl die Entwicklung, Rollenklärung, als auch die Kommunikation von Führungskräften und Experten. Er qualifiziert Führungskräfte und Experten aller Hierarchieebenen, begleitet sie in Potenzialanalysen, beim On-Boarding, bei Feedbackprozessen, sowie persönlichen und organisatorischen Veränderungen in Seminaren, Workshops und Coaching. Teamworkshops sind bei ihm in guten Händen.,
Prof. Dr. (Cypr. Int. Univ.) Stefan Schröder
Inhaber CONPLAN Zentrum für angewandte Betriebswirtschaft, Ettlingen Stefan Schröder studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und der University of Wales / Bangor University. Seine Promotion erfolgte im Rahmen eines internationalen Doktoratsstudiums am Institute of Graduate Studies and Research der Uluslararasi Kibris Üniversitesi / Cyprus International University in Nicosia. Nach seiner Tätigkeit als Leiter für Finanz- und Personalwesen eines großen mittelständisches Unternehmens, wechselte er als Managing Partner zu einer Beratungsgesellschaft. Er begleitet Unternehmen, öffentliche Institutionen und Verbände in der Konzeption und Umsetzung von anforderungsgerechten Systemen der Kostenrechnung und des Controlling. Seit April 2018 lehrt und forscht Stefan Schröder als Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre am Studienort Baden-Baden der VICTORIA I Internationale Hochschule.,

Termine & Preise

Extras
Die Seminarteilnahme beinhaltet Verpflegung und ausführliche Seminarunterlagen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Kosten
Die Kosten betragen pro Teilnehmer EUR 3.750,00(MwSt.-frei), inklusive aller Extras.

Fördermöglichkeiten
weniger bezahlen – so geht´s

Die nächsten Termine

Datum / Uhrzeit Seminartitel Ort Preis
19.09.2022, 9:00 Uhr Kaufmännische Leitung (TAE) Ostfildern$$ortdetail$$ EUR 3.750,00

© Technische Akademie Esslingen e.V., An der Akademie 5, 73760 Ostfildern  | Impressum